Discussion:
Erster Bewerbungsaufruf dana-Nachwahl I/2016
(zu alt für eine Antwort)
Hans-Georg Bickel
2016-01-11 18:20:36 UTC
Permalink
Moderations-Nachwahl 2016 I
===========================

Erster Bewerbungsaufruf
=======================

Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
neu zu besetzen:

* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)


Die Moderation von de.admin.news.announce nimmt ab sofort Bewerbungen
entgegen; diese sind bitte per Mail an <***@dana.de> zu schicken.

Für alle Posten solltest Du vor einer Bewerbung sicherstellen, daß
Deine Software es erlaubt, in eine moderierte Gruppe zu posten.
Außerdem mußt Du in der Lage sein, mit PGP umzugehen. Sehr vorteilhaft,
aber nicht zwingend notwendig ist es, wenn Du die Header eines
Newsartikels korrekt signieren kannst.

Die mit den Posten verbundenen Aufgaben in der Moderation können im
Moderationskonzept nachgelesen werden. Bei weiteren Fragen dazu hilft
die Moderation gerne weiter.

Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 25. Januar 2016, der Wahlbeginn
ist derzeit für den 28. Januar vorgesehen. Die Wahl selbst wird wie
immer zwei Wochen dauern.


Hans-Georg Bickel
Verfahrensbetreuer Nachwahl 2016 I
Diedrich Ehlerding
2016-01-11 18:48:42 UTC
Permalink
Post by Hans-Georg Bickel
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Muss das nicht bei beiden "Januar 2016" heißen?
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Michael Ottenbruch
2016-01-11 20:58:42 UTC
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Hans-Georg Bickel
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Muss das nicht bei beiden "Januar 2016" heißen?
Es geht darum, bis wann der ausgeschriebene Posten läuft - nicht der,
den sie zuletzt inne hatten.
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
Hans-Georg Bickel
2016-01-11 22:12:26 UTC
Permalink
Post by Michael Ottenbruch
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Hans-Georg Bickel
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Muss das nicht bei beiden "Januar 2016" heißen?
Es geht darum, bis wann der ausgeschriebene Posten läuft - nicht der,
den sie zuletzt inne hatten.
Genau. Siehe Moderationskonzept:

|4.3 Wahltermine
|
|Jeder Posten in der Moderation wird im Normalfall einmal jährlich
|zu einem festgelegten Termin - im Januar, Mai, oder September eines
|Jahres - neu ausgeschrieben; die Verteilung der Posten auf die
|Wahltermine ist im Status aufgeführt.

HG
Juergen Barsuhn
2016-01-13 02:05:27 UTC
Permalink
.....

Wäre es nicht an der Zeit, dass die dana-Moderation über eine sinnvolle
Verlängerung der Wahlperioden nachdenkt?

Mit der abnehmenden Userzahl zeigt sich parallel ein nicht gerade
überschäumendes Interesse an einer Mitgliedschaft in der
dana-Moderation. Die doch recht kurzen Amtszeiten der einzelnen
Mitglieder nach einer Wahl hatten früher sicherlich die sinnvolle
Aufgabe, auch für andere User die Möglichkeit zur Mitarbeit zu eröffnen.
Das scheint nach dem gegenwärtigem Stand der Dinge nicht mehr notwendig
zu sein. Die Wahlperioden der Moderationsmitglieder können von der
dana-Moderation selbst festgelegt und z.B. auch erhöht werden. Man kann
dann abwarten, ob eine Wahl mit einer angekündigten längeren Wahlperiode
zu einem Proteststurm führt. Ich rechne nicht damit.

Die Entwicklung hat es mit sich gebracht, dass die klassischen Aufgaben
der dana-Moderation. Diskussionen und Abstimmungen zur Gründung oder
Schließung von Newsgruppen zu betreuen, nicht mehr anfallen werden. Seit
Jahren wurden keine neuen Newsgruppen gegründet. Aber auch Abstimmungen
zur Schließung kaum noch benutzter Newsgruppen finden nicht mehr die
notwendige Mindestzustimmung. Ein Regeländerungsverfahren wäre
wahrscheinlich chancenlos. Offenbar sind die User der Meinung, mit
einer stationären Gruppenzahl von unter 400 trotz gewisser Leerstände
leben zu können.

Eine in der Regel längere Amtszeit könnte den Blick dafür öffnen, welche
weiteren sinnvollen Aufgaben die Moderationsmitglieder übernehmen
können, da sie ja von den früheren klassischen Aufgaben praktisch
befreit sind. Vielleicht ist die Anwerbung neuer Mitglieder nicht so
chancenlos wie oft verkündet. Inzwischen werden die Schwächen
beispielsweise von Facebook und von Webforen deutlicher. Auch die
schnell einzurichtenden Mailinglisten haben manchmal ein Problem mit
der ungeregelten Ausnahmestellung des Eigentümers der Liste.

Gruß
Jürgen
Stefan+ (Stefan Froehlich)
2016-01-13 08:37:19 UTC
Permalink
[...] welche weiteren sinnvollen Aufgaben die
Moderationsmitglieder übernehmen können, da sie ja von den
früheren klassischen Aufgaben praktisch befreit sind. Vielleicht
ist die Anwerbung neuer Mitglieder nicht so chancenlos wie oft
verkündet.
Vielleicht.
Inzwischen werden die Schwächen beispielsweise von Facebook und
von Webforen deutlicher. Auch die schnell einzurichtenden
Mailinglisten haben manchmal ein Problem mit der ungeregelten
Ausnahmestellung des Eigentümers der Liste.
Möglich.

Rein persönlich halte ich einen messbaren Nutzen solcher Aktionen
für praktisch ausgeschlossen, aber möglich wäre es natürlich, dass
ich mich irre.

Nur: Was genau hätte das mit der Moderation von dana zu tun, und
weshalb sollten sich ausgerechnet die Mitglieder der Moderation zu
solchen Tätigkeiten berufen fühlen?

Servus,
Stefan
--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Intelligut und doch gut?! Stefan - Trost in den Stunden des Zorns.
(Sloganizer)
Juergen Barsuhn
2016-01-13 22:10:00 UTC
Permalink
Stefan Froehlich schrieb:

.....
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Nur: Was genau hätte das mit der Moderation von dana zu tun, und
Eigentlich gar nichts. Es wären ja neue Aufgaben für die zur Zeit sogar
vollständig besetzte Moderation.
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
weshalb sollten sich ausgerechnet die Mitglieder der Moderation zu
solchen Tätigkeiten berufen fühlen?
Es wären Netizens, die der Tätigkeit für das Usenet offenbar Geschmack
abgewinnen können und dazu auch über nützlichen Sachverstand verfügen.
Damit wollte ich nicht andere Netizens ausschließen. Ich habe erst
neulich deine Sammlung reusenet besucht - mit einem neueren Computer, in
dem sich der entsprechende Link problemlos öffnen ließ unter Firefox.
Allerdings mag die vereinigte Power von Windows 10 und Zoomtext 10.1
nicht mit Thunderbird zusammenarbeiten, so dass ich fürs Usenet und
eMails auf das antike Windows Vista und Thunderbird 2 ausweiche.

Gruß
Jürgen
David Seppi
2016-01-14 16:14:18 UTC
Permalink
Post by Hans-Georg Bickel
Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
Ich bewerbe mich erneut um diesen Posten.

- --
David Seppi
1220 Wien
Stephan Manske
2016-01-18 16:30:08 UTC
Permalink
Post by Hans-Georg Bickel
Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
* Verfahrensbetreuung
Ich bewerbe mich erneut um diesen Posten.

Ciao, Stephan
Hans-Georg Bickel
2016-01-20 18:03:50 UTC
Permalink
Moderations-Nachwahl 2016 I
===========================

Zweiter Bewerbungsaufruf
========================

Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
neu zu besetzen:

* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)

Bisher sind folgende Bewerbungen eingegangen:

* Verfahrensbetreuung: David Seppi <***@a1.net>

* Verfahrensbetreuung: Stephan Manske
<usenet-***@stephan.manske-net.de>


Die Moderation von de.admin.news.announce nimmt weiterhin Bewerbungen
entgegen; diese sind bitte per Mail an <***@dana.de> zu schicken.

Für alle Posten solltest Du vor einer Bewerbung sicherstellen, daß
Deine Software es erlaubt, in eine moderierte Gruppe zu posten.
Außerdem mußt Du in der Lage sein, mit PGP umzugehen. Sehr vorteilhaft,
aber nicht zwingend notwendig ist es, wenn Du die Header eines
Newsartikels korrekt signieren kannst.

Die mit den Posten verbundenen Aufgaben in der Moderation können im
Moderationskonzept nachgelesen werden. Bei weiteren Fragen dazu hilft
die Moderation gerne weiter.

Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 25. Januar 2016, der Wahlbeginn
ist derzeit für den 28. Januar vorgesehen. Die Wahl selbst wird wie
immer zwei Wochen dauern.


Hans-Georg Bickel
Verfahrensbetreuer Nachwahl 2016 I
Hans-Georg Bickel
2016-01-26 18:05:49 UTC
Permalink
Moderations-Nachwahl 2016 I
===========================

Kandidatenliste
===============

Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
neu zu besetzen:

* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)

Folgende Bewerbungen sind bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist eingegangen
:

* Verfahrensbetreuung: David Seppi <***@a1.net>

* Verfahrensbetreuung: Stephan Manske
<usenet-***@stephan.manske-net.de>

Sollte jemand, der sich rechtzeitig beworben zu haben meint, nicht auf
dieser Liste stehen, dann möge er sich bitte unverzügllich bei der
Moderation von de.admin.news.announce melden. (Reply-To: ist gesetzt.)

Der Beginn der Nachwahl ist für die kommenden Tage geplant.


Hans-Georg Bickel
Verfahrensbetreuer Nachwahl 2016 I
Marc Langer - GVV
2016-01-29 13:21:24 UTC
Permalink
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1


Moderations-Nachwahl I/2016
===========================

1. Wahlaufruf
=============

Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
neu zu besetzen:


* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)

Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist gingen folgende Bewerbungen ein:



* Verfahrensbetreuung: David Seppi <***@a1.net>
* Verfahrensbetreuung: Stephan Manske
<usenet-***@stephan.manske-net.de>


Wahlmodalitäten:
================

Votetaker : Marc Langer <***@marclanger.de>
Wahladresse: nachwahl1-***@usevote.de
Wahlende : Mit Ablauf des 12. Februar 2015
Wahlschein : Untenstehendes Formular ist zu verwenden. Möglich sind
bei jedem Abstimmungspunkt JA, NEIN und ENTHALTUNG.

Es gelten die Regeln zur "Einrichtung von Usenet-Gruppen in de.*" in
der bei Beginn der Wahl gültigen Fassung, die in de.admin.infos und
unter <http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/einrichtung> auch im WWW
veröffentlicht sind, sowie das Moderationskonzept der amtierenden
Moderation von de.admin.news.announce in der Fassung vom 06.01.2014,
insbesondere Punkt 4. Sie erläutern das Wahlverfahren detailliert und
sollten vor der ersten Teilnahme an einer Wahl gelesen werden.

Gezählt werden nur per E-Mail bei der Wahladresse eingegangene
Stimmen. Diese werden einzeln per E-Mail bestätigt. Das Ergebnis wird
nach dem Ende der Wahl veröffentlicht. Namen, E-Mail-Adresse und
Inhalt der Stimmabgabe aller Abstimmenden werden im Ergebnis genannt.
Mit Rücksicht auf das deutsche Datenschutzrecht ist daher die
gesonderte Zustimmung zur Speicherung und Veröffentlichung der
abgegebenen Stimme entsprechend Hinweis im Wahlschein nötig.

Auf die weiteren Hinweise auf <http://votetakers.de/hinweise.php> sei
verwiesen.


=-=-=-=-=-=-=-=- Alles vor dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-

WAHLSCHEIN fuer dana-Nachwahl I/2016


Dein Realname, falls nicht im FROM-Header:

Wenn du keinen Real-Namen angibst, wird deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.


Nr [Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
========================================================================
#1 [ ] David Seppi (Verfahrensbetreuung)

#2 [ ] Stephan Manske (Verfahrensbetreuung)

Zur Verarbeitung des Wahlscheines und insbesondere der
Veroeffentlichung des Ergebnisses ist deine Zustimmung zur Speicherung,
Auswertung und Veroeffentlichung deiner Stimmdaten (Name und
E-Mail-Adresse in Verbindung mit dem Stimmverhalten) im Rahmen dieses
Verfahrens erforderlich. Wenn du im Feld unterhalb dieses Absatzes "JA"
eintraegst, erklaerst du dich damit einverstanden. In allen anderen
Faellen wird der Wahlschein mit Ruecksicht auf das deutsche
Bundesdatenschutzgesetz verworfen und nicht gewertet.

#a [ ] Datenschutzklausel - Zustimmung: Ich bin mit der
Verarbeitung meiner Daten wie oben beschrieben
einverstanden

=-=-=-=-=-=-=-=- Alles nach dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v2.0.17 (MingW32)

iQEcBAEBAgAGBQJWq2dUAAoJEII7bY/CX0E7ygcIAJjkyES6K7kkhisCqpWPX92q
8sxEUjT0bmck6va0ZsE6u5TqinCqzsnSKVJvFQQ+cfbwc0T+BHlVfWptcFfNhsjw
pK4aIlwLRA+E0wAgCg3fJyZrM/eAYSE7IuNF+2LG+yIdWkl0++kqsSYAF1ubuexV
yY6DPhxG2PAVUT+kbQylC2gebD1y5cX6MRvf5ydO2mLsHLXzIXgUqdvL3eF6v3C3
RcO0KS6rdHA3SqLLcbBMwQLU9R14PG2dv1EguMes/mQnodW0Bc/2E57hyagGgCBO
J6dliOt03+SBZIpFaFLdviw2M2OSbRyQHK7tLNLsGbUjVvR3pr8MMntFxAFY1SM=
=i5P+
-----END PGP SIGNATURE-----
--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <***@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeiträge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de/mod>.
Michael Baeuerle
2016-01-30 15:53:48 UTC
Permalink
Post by Marc Langer - GVV
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1
Moderations-Nachwahl I/2016
===========================
1. Wahlaufruf
=============
Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung: Stephan Manske
================
Wahlende : Mit Ablauf des 12. Februar 2015
Wahlschein : Untenstehendes Formular ist zu verwenden. Möglich sind
bei jedem Abstimmungspunkt JA, NEIN und ENTHALTUNG.
[...]
Ich habe gerade folgende Bounce-Message für meinen Wahlschein bekommen:

| A message that you sent could not be delivered to one or more of
| its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
| failed:
|
| nachwahl1-***@usevote.de:
| SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mx.iplace.info (131.173.122.2) reason: 550 unrouteable address

Bin ich da der einzige?
--
Sorry, aber mit der Einstellung würden wir heute aus Sicherheitsgründen
noch auf dem Baum sitzen. Wer etwas Neues schaffen will, muß auch was
wagen - aber da heute Kinder schon zu Fuß mit Helm rumlaufen gilt das
wohl nicht mehr... [Eric Brücklmeier in dse]
Emil Schuster
2016-01-30 16:30:37 UTC
Permalink
Post by Michael Baeuerle
Post by Marc Langer - GVV
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1
Moderations-Nachwahl I/2016
===========================
1. Wahlaufruf
=============
Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung: Stephan Manske
================
Wahlende : Mit Ablauf des 12. Februar 2015
Wahlschein : Untenstehendes Formular ist zu verwenden. Möglich sind
bei jedem Abstimmungspunkt JA, NEIN und ENTHALTUNG.
[...]
| A message that you sent could not be delivered to one or more of
| its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
|
^
Post by Michael Baeuerle
| SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mx.iplace.info
| (131.173.122.2) reason: 550 unrouteable address
Bin ich da der einzige?
Die Adresse in dem Artikel ist falsch, da steht 2015 drin. Der Reply-To:
Header enthält 2016, damit funktioniert es.
Michael Baeuerle
2016-01-30 19:01:03 UTC
Permalink
Post by Emil Schuster
Post by Michael Baeuerle
Post by Hans-Georg Bickel
[...]
================
Wahlende : Mit Ablauf des 12. Februar 2015
Wahlschein : Untenstehendes Formular ist zu verwenden. Möglich sind
bei jedem Abstimmungspunkt JA, NEIN und ENTHALTUNG.
[...]
| A message that you sent could not be delivered to one or more of
| its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
|
^
Post by Michael Baeuerle
| SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mx.iplace.info
| (131.173.122.2) reason: 550 unrouteable address
Bin ich da der einzige?
Header enthält 2016, damit funktioniert es.
Danke. Da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen - hätte mir auch selbst
auffallen können.
--
Sorry, aber mit der Einstellung würden wir heute aus Sicherheitsgründen
noch auf dem Baum sitzen. Wer etwas Neues schaffen will, muß auch was
wagen - aber da heute Kinder schon zu Fuß mit Helm rumlaufen gilt das
wohl nicht mehr... [Eric Brücklmeier in dse]
Ignatios Souvatzis
2016-01-31 20:54:56 UTC
Permalink
Post by Michael Baeuerle
Post by Emil Schuster
Header enthält 2016, damit funktioniert es.
Danke. Da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen - hätte mir auch selbst
auffallen können.
Das Wahlende ist auch ca. 11½ Monate her.

-is
Harald Lins
2016-01-30 19:08:14 UTC
Permalink
Post by Marc Langer - GVV
Moderations-Nachwahl I/2016
===========================
1. Wahlaufruf
=============
...
Post by Marc Langer - GVV
================
...
Post by Marc Langer - GVV
Wahlende : Mit Ablauf des 12. Februar 2015
Kölscher Klüngel?
http://www1.wdr.de/studio/koeln/themadestages/ob-wahl-koeln-104.html

Gibt es Neuwahlen?

Gruß
Harald
Ignatios Souvatzis
2016-01-31 20:53:41 UTC
Permalink
Post by Marc Langer - GVV
Wahlende : Mit Ablauf des 12. Februar 2015
-is
Michael Baeuerle
2016-02-01 10:04:34 UTC
Permalink
Post by Marc Langer - GVV
Wahlende : Mit Ablauf des 12. Februar 2015
In der Überschrift steht aber 2016, es wurde wohl durch Cut&Paste über-
sehen die Jahreszahlen im Rest des Textes anzupassen.
--
It works.
Die Beschreibung hört sich aber eher nach "It würgs" an...

Günter Frenz in ger.ct
Harald Lins
2016-02-02 00:03:23 UTC
Permalink
Hallo,

was soll der Link auf http://www.dana.de/mod
in der Fußzeile?

Es erfolgt eine Weiterleitung nach
http://userpage.fu-berlin.de/~dana/mod/

mit dem Hinweis *Veralteter Link*.

Von dort kommt man auf

http://www.zedat.fu-berlin.de/Userpage

Dort kann man dann etwas über Userpages lesen, aber nichts zu weiteren
Informationen.

Dient das zur Verwirrung von eventuellen NeuNutzern oder ist das einfach
nur übersehen worden, weil man zu eifrig damit beschäftigt war, aktiven
Usern die Gruppen wegzulöschen?

Harald
Karim 'Kasi Mir' Senoucci
2016-02-02 09:26:47 UTC
Permalink
Hallo allerseits,
Post by Harald Lins
was soll der Link auf http://www.dana.de/mod
in der Fußzeile?
Das war ein Versehen - da ist wohl ein alter Footer unter dem Posting
gelandet. Die URL hat sich ja schon vor geraumer Zeit geändert.

[...]
Post by Harald Lins
Es erfolgt eine Weiterleitung nach
http://userpage.fu-berlin.de/~dana/mod/
mit dem Hinweis *Veralteter Link*.
Von dort kommt man auf
http://www.zedat.fu-berlin.de/Userpage
Dort kann man dann etwas über Userpages lesen, aber nichts zu weiteren
Informationen.
Die Weiterleitung muß neueren Datums sein; ursprünglich verbliebt diese
URL im Bereich von www.dana.de, weswegen alle Links auf der Seite
relativ dazu angegeben waren. Dadurch funktionierte der Verweis auf
www.dana.de (und auch das Einbinden des Style Sheets) nun nicht mehr.

Danke für den Hinweis, ich habe das soeben in Ordnung gebracht.

[...]
Post by Harald Lins
Dient das zur Verwirrung von eventuellen NeuNutzern oder ist das einfach
nur übersehen worden, weil man zu eifrig damit beschäftigt war, aktiven
Usern die Gruppen wegzulöschen?
Nein. Ja. Nein. In dieser Reihenfolge.

Gruß
Kasi Mir
Harald Lins
2016-02-02 20:47:01 UTC
Permalink
Post by Karim 'Kasi Mir' Senoucci
Post by Harald Lins
Es erfolgt eine Weiterleitung nach
http://userpage.fu-berlin.de/~dana/mod/
mit dem Hinweis *Veralteter Link*.
Von dort kommt man auf
http://www.zedat.fu-berlin.de/Userpage
Dort kann man dann etwas über Userpages lesen, aber nichts zu weiteren
Informationen.
Die Weiterleitung muß neueren Datums sein; ursprünglich verbliebt diese
URL im Bereich von www.dana.de, weswegen alle Links auf der Seite
relativ dazu angegeben waren. Dadurch funktionierte der Verweis auf
www.dana.de (und auch das Einbinden des Style Sheets) nun nicht mehr.
Danke für den Hinweis, ich habe das soeben in Ordnung gebracht.
Danke auch.
Jetzt kommt man gut an die 'Wahlregeln für die Moderation'
http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/dana-neuwahl

Hier stößt man im 'Kapiel 6 Abstimmung' auf die Formulierung:

" Derjenige Kandidat oder dasjenige Kandidatenteam mit dem besten
Verhältnis Ja- zu Nein-Stimmen ist gewählt."

Als Normalsterblicher frage ich mich, was das bedeutet.

Wäre da jemand mit 4:1 Ja/Nein-Stimmen besser als jemand mit 51:25 Stimmen?

Und -

Wäre jemand mit einem Verhältnis kleiner 1 auch gewählt?
Post by Karim 'Kasi Mir' Senoucci
[...]
Post by Harald Lins
Dient das zur Verwirrung von eventuellen NeuNutzern oder ist das einfach
nur übersehen worden, weil man zu eifrig damit beschäftigt war, aktiven
Usern die Gruppen wegzulöschen?
Nein. Ja. Nein. In dieser Reihenfolge.
Das glaube ich einfach mal nicht, weil allein die Voraussetzungen für
eine Bewerbung sich ziemlich nach geschlossener Gesellschaft anhören.

Da ist uraltes Wissen gefordert, ohne klar zu sagen, wie man sich das
aneignen kann.
Hört sich so an, als wolle man keine Fremden bzw. Neuen dabei haben.

Harald
Juergen P. Meier
2016-02-03 06:52:50 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Jetzt kommt man gut an die 'Wahlregeln für die Moderation'
http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/dana-neuwahl
" Derjenige Kandidat oder dasjenige Kandidatenteam mit dem besten
Verhältnis Ja- zu Nein-Stimmen ist gewählt."
Oha. "besser" ist ein denkbar ungeegnetes Wort, denn es beinhaltet
keinerlei Definitoin welche Kriterien anzulegen sind. Und wenn diese
nicht weiter ausgefuehrt werden, kann man beleibig Willkuer walten
lassen.
Post by Harald Lins
Als Normalsterblicher frage ich mich, was das bedeutet.
Wäre da jemand mit 4:1 Ja/Nein-Stimmen besser als jemand mit 51:25 Stimmen?
Je nach Qualifikationskriterium waeren auch 0:10 Ja/Nein "besser"
als 10:0 Ja/Nein Stimmen, z.B. weil es "besser" ist, wenn Kandiat A
gewinnt. Buchstaeblich Regelkonform.

Eine denkbar ungeschickte Formulierung. Wenn dort wenigstens
"hoechsten" oder "groessten" stehen wuerde, oder ausformuliert waere,
was mit "besser" genau gemeint ist (welche Qualifizierungen zulaessig
sind, hier also z.B. "besser := das grosste Verhaeltnis und bei gleichstand
die hoechste Zahl von Ja-Stimmen").
Post by Harald Lins
Und -
Wäre jemand mit einem Verhältnis kleiner 1 auch gewählt?
Wenn es nach den jeweiligen, nicht naeher bestimmten und damit frei
waehlbaren Entshceidungskriterien "besser" ist, ja.

scnr,
juergen
Roland Hagen
2016-02-03 08:26:27 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Karim 'Kasi Mir' Senoucci
[...]
Nein. Ja. Nein. In dieser Reihenfolge.
Das glaube ich einfach mal nicht, weil allein die Voraussetzungen für
eine Bewerbung sich ziemlich nach geschlossener Gesellschaft anhören.
Da ist uraltes Wissen gefordert, ohne klar zu sagen, wie man sich das
aneignen kann.
Hört sich so an, als wolle man keine Fremden bzw. Neuen dabei haben.
Und keine altbekannten Querulanten wie dich!
--
roha
Harald Lins
2016-02-03 10:56:12 UTC
Permalink
Post by Roland Hagen
Post by Harald Lins
Das glaube ich einfach mal nicht, weil allein die Voraussetzungen für
eine Bewerbung sich ziemlich nach geschlossener Gesellschaft anhören.
Da ist uraltes Wissen gefordert, ohne klar zu sagen, wie man sich das
aneignen kann.
Hört sich so an, als wolle man keine Fremden bzw. Neuen dabei haben.
Und keine altbekannten Querulanten wie dich!
Und ich dachte, dafür gäbe es die Wahlen.
So kann man sich irren.

Harald
Jörg Tewes
2016-02-03 17:30:11 UTC
Permalink
Post by Roland Hagen
Post by Harald Lins
Post by Karim 'Kasi Mir' Senoucci
[...]
Nein. Ja. Nein. In dieser Reihenfolge.
Das glaube ich einfach mal nicht, weil allein die Voraussetzungen für
eine Bewerbung sich ziemlich nach geschlossener Gesellschaft anhören.
Da ist uraltes Wissen gefordert, ohne klar zu sagen, wie man sich das
aneignen kann.
Hört sich so an, als wolle man keine Fremden bzw. Neuen dabei haben.
Und keine altbekannten Querulanten wie dich!
Weil ihm ja auch mehr als einmal (ach Quatsch mehr als zehnmal)
geschrieben wurde wo man das Wissen her bekommt. Aber hier mosern ist
ja viel einfacher als mal wirklich was tun.


Bye Jörg
--
"What do I do now?"
"Old style? You roll over and go to bed. New style? You go out for
pizza and I never see you again."
(Ivanova, Correlilmurzon (Sex, human style), "Acts of Sacrifice")
Harald Lins
2016-02-03 18:40:28 UTC
Permalink
Post by Jörg Tewes
Post by Roland Hagen
Post by Harald Lins
Post by Karim 'Kasi Mir' Senoucci
[...]
Nein. Ja. Nein. In dieser Reihenfolge.
Das glaube ich einfach mal nicht, weil allein die Voraussetzungen für
eine Bewerbung sich ziemlich nach geschlossener Gesellschaft anhören.
Da ist uraltes Wissen gefordert, ohne klar zu sagen, wie man sich das
aneignen kann.
Hört sich so an, als wolle man keine Fremden bzw. Neuen dabei haben.
Und keine altbekannten Querulanten wie dich!
Weil ihm ja auch mehr als einmal (ach Quatsch mehr als zehnmal)
geschrieben wurde wo man das Wissen her bekommt. Aber hier mosern ist
ja viel einfacher als mal wirklich was tun.
Und was haben die anderen neuen Nutzer davon, die an einer Mitarbeit
interessiert sind?

(ach Quatsch mehr als zehnmal) ist übrigens gut. Wenn man schonmal dabei
ist, Stuß zu erzählen, dann auch schön übertreiben, damit es anschaulich
wird und sich einprägt.

Wo ist es nun nachzulesen? Ach ja irgendwa in dem 20 Jahre alten
Gesummse auf dana.de oder war es kirchwitz.irgendwas?
Ist ja eh egal. Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.

Harald
Marc Haber
2016-02-03 21:06:07 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.
Nein. Nur Du wirst weggekelt. Weil mit Dir auch der langmütigste nicht
arbeiten mag. Selbst ich würde eher den Newsreader deinstallieren als
_Dir_ irgendwas erklären zu müssen.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Juergen Barsuhn
2016-02-06 23:08:45 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.
Nein. Nur Du wirst weggekelt. Weil mit Dir auch der langmütigste nicht
arbeiten mag.
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
Maedl, der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Aus der vorangehenden
Diskussion in danm waren für mich keine Anzeichen zu erkennen, die auf
eine so starke Ablehnung des Kandidaten Maedl schließen lassen würden.
Auf meine gepostete Frage erhielt ich keine klaren Antworten. Es gab
jedoch User, die meinten, mir zu dieser Frage nur per PM antworten zu
sollen. - Es geht hier nicht um die Ablehnung eines Kandidaten. Das ist
gute demokratische Tradition. Es geht vielmehr darum, dass beim
Betrachter der Eindruck entstehen muss, es existierten Absprachen, die
das Licht der Gruppenöffentlichkeit scheuen müssten.

Gruß
Jürgen
Jörg Tewes
2016-02-07 00:08:07 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.
Nein. Nur Du wirst weggekelt. Weil mit Dir auch der langmütigste nicht
arbeiten mag.
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
Maedl, der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde.
Das lag imho an seinem Vorschlag. Ist aber zulange her als das ich
mich noch genau erinnern könnte.


Bye Jörg
--
"Mollari, the grievances between my people and yours will never be
resolved except with Centauri blood. Accept that as a given."
"Well, its good to know we're appreciated."
(G'Kar and Londo, "Revelations")
Peter J. Holzer
2016-02-07 11:59:06 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.
Nein. Nur Du wirst weggekelt. Weil mit Dir auch der langmütigste nicht
arbeiten mag.
Das stimmt so nicht.
Natürlich nicht. Auch Harald Lins wird nicht "weggeekelt", Seine
Verschwörungstheorien nerven halt, und entsprechend fallen die
Reaktionen aus (bei denen, die ihn nicht nicht filtern).
Post by Juergen Barsuhn
Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald Maedl, der mit
großer Mehrheit abgelehnt wurde.
Liegt wahrscheinlich am Vornamen ;-).

Harald Maedl war zweifellos engagiert, aber er hatte einige Eigenheiten,
die für ein Mitglied der Moderation meiner Meinung nach nicht ideal
sind, unter anderem eine Neigung, Regeln durch kreative Auslegung in ihr
Gegenteil zu verkehren, und Stimmzettel als Denksportaufgaben zu
formulieren.

hp
--
_ | Peter J. Holzer | Fluch der elektronischen Textverarbeitung:
|_|_) | | Man feilt solange an seinen Text um, bis
| | | ***@hjp.at | die Satzbestandteile des Satzes nicht mehr
__/ | http://www.hjp.at/ | zusammenpaßt. -- Ralph Babel
Cornell Binder
2016-02-07 14:33:20 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
Maedl, der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Aus der vorangehenden
Diskussion in danm waren für mich keine Anzeichen zu erkennen, die auf
eine so starke Ablehnung des Kandidaten Maedl schließen lassen würden.
Auf meine gepostete Frage erhielt ich keine klaren Antworten. Es gab
jedoch User, die meinten, mir zu dieser Frage nur per PM antworten zu
sollen. - Es geht hier nicht um die Ablehnung eines Kandidaten. Das ist
gute demokratische Tradition. Es geht vielmehr darum, dass beim
Betrachter der Eindruck entstehen muss, es existierten Absprachen, die
das Licht der Gruppenöffentlichkeit scheuen müssten.
Dieser Eindruck entsteht wohl auch dadurch, wenn explizit
Situationen herbeigeführt werden, in denen sich Wähler
öffentlich erklären sollen, obwohl es ihr demokratisches
Recht ist, dies nicht tuen zu müssen.

Leider neigen viele Fragende, die keine *für sie* klare
Antwort bekommen, dazu anzunehmen, das in solchen
Situationen beliebige Spekulationen gerechtfertigt seien.
Denn wenn man nicht wollen würde, das beliebig über die
Motive der Stimmabgabe spekuliert wird, müssen man ja nur
öffentlich - und irgendwie klar - erklären warum man so
abgestimmt hat. Obwohl es weder demokratisch noch regel-
technisch gefordert ist, seine Stimmabgabe zu erklären.

Der Fragende kann versuchen, beim Betrachter jeden Eindruck
entstehen zu lassen, der ihm passt. Man muss einfach nur so
fragen, resp. die Antworten als unklar abweisen, bis man
seine eigenen Spekulationen genug in der Öffentlichkeit ausge-
breitet hat.

Gerade bei klandestinen Motivvorwürfen ist jeder Widerspruch
dann perfekte Bestätigung.


Hauptsache Dolchstoßlegende. Das befreit wie überall von der
Auseinandersetzung mit dem Kandidaten. Es sind wie immer
ausschließlich die Wählenden Schuld. Denn um Schuld geht es
ja. Die ist zu klären.


CoBi
--
Man hat schon Igel nach Westen kotzen sehen!
(alte indianische Weisheit)
Juergen Barsuhn
2016-02-11 21:04:55 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Aus der vorangehenden
Diskussion in danm waren für mich keine Anzeichen zu erkennen, die auf
eine so starke Ablehnung des Kandidaten M.... schließen lassen würden.
Auf meine gepostete Frage erhielt ich keine klaren Antworten. Es gab
jedoch User, die meinten, mir zu dieser Frage nur per PM antworten zu
sollen. - Es geht hier nicht um die Ablehnung eines Kandidaten. Das ist
gute demokratische Tradition. Es geht vielmehr darum, dass beim
Betrachter der Eindruck entstehen muss, es existierten Absprachen, die
das Licht der Gruppenöffentlichkeit scheuen müssten.
Dieser Eindruck entsteht wohl auch dadurch, wenn explizit
Situationen herbeigeführt werden, in denen sich Wähler
öffentlich erklären sollen, obwohl es ihr demokratisches
Recht ist, dies nicht tuen zu müssen.
Dieses Recht ist unbestritten für jeden einzelnen. Wenn aber sich vor
und nach der Wahl _niemand_ zu den Gründen äußert, dann fällt das eben
einem Neuling in danm - das war ich damals - irritierend auf.
Post by Cornell Binder
Leider neigen viele Fragende, die keine *für sie* klare
Antwort bekommen, dazu anzunehmen, das in solchen
Situationen beliebige Spekulationen gerechtfertigt seien.
Ich habe nur meinen damaligen Eindruck geschildert. Spekulationen über
das für mich überraschende Wahlergebnis - Ablehnung des Kandidaten,
obwohl dadurch eine Moderatorenstelle unbesetzt blieb - habe ich nicht
gepostet. Aber ich habe natürlich durch ein Posting versucht, für mich
eine Erklärung zu finden, wenn auch vergeblich. Es ist natürlich das
unveräußerliche Recht eines jeden Lesers, eine gestellte Frage nicht zu
beantworten.

.....
Post by Cornell Binder
Der Fragende kann versuchen, beim Betrachter jeden Eindruck
entstehen zu lassen, der ihm passt. Man muss einfach nur so
fragen, resp. die Antworten als unklar abweisen, bis man
seine eigenen Spekulationen genug in der Öffentlichkeit ausge-
breitet hat.
Dergleichen kannst du mir nicht ernsthaft vorwerfen.
Post by Cornell Binder
Gerade bei klandestinen Motivvorwürfen ist jeder Widerspruch
dann perfekte Bestätigung.
Hauptsache Dolchstoßlegende.
Du bemühst Vergleiche, die an dieser Stelle abwegig sind.
Post by Cornell Binder
Das befreit wie überall von der
Auseinandersetzung mit dem Kandidaten.
Genau diese Auseinandersetzung ist aber unmöglich, wenn über die Gründe
der Ablehnung nichts zu erfahren ist.
Post by Cornell Binder
Es sind wie immer
ausschließlich die Wählenden Schuld. Denn um Schuld geht es
ja. Die ist zu klären.
Nein. Auch Schuld ist hier ein zu großer und damit bereits
unangemessener Begriff. Unbestritten haben die Wähler die Möglichkeit
und die Berechtigung, einen Kandidaten abzulehnen. Kein Wähler ist
verpflichtet, sein Abstimmungsverhalten zu begründen.

Auch in der großen Politik braucht niemand sein Abstimmverhalten zu
erklären. Und dennoch gibt es genügend viele Wähler, die klar und
deutlich erklären, warum sie eine bestimmte Person oder Partei wählen
oder nicht wählen. Warum soll das in danm so ganz anders sein, wo doch
hier die Stimme jedes einzelnen Wählers gruppenöffentlich gemacht wird?

Gruß
Jürgen
Jörg Tewes
2016-02-12 00:28:19 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Aus der vorangehenden
Diskussion in danm waren für mich keine Anzeichen zu erkennen, die auf
eine so starke Ablehnung des Kandidaten M.... schließen lassen würden.
Auf meine gepostete Frage erhielt ich keine klaren Antworten. Es gab
jedoch User, die meinten, mir zu dieser Frage nur per PM antworten zu
sollen. - Es geht hier nicht um die Ablehnung eines Kandidaten. Das ist
gute demokratische Tradition. Es geht vielmehr darum, dass beim
Betrachter der Eindruck entstehen muss, es existierten Absprachen, die
das Licht der Gruppenöffentlichkeit scheuen müssten.
Dieser Eindruck entsteht wohl auch dadurch, wenn explizit
Situationen herbeigeführt werden, in denen sich Wähler
öffentlich erklären sollen, obwohl es ihr demokratisches
Recht ist, dies nicht tuen zu müssen.
Dieses Recht ist unbestritten für jeden einzelnen. Wenn aber sich vor
und nach der Wahl _niemand_ zu den Gründen äußert, dann fällt das eben
einem Neuling in danm - das war ich damals - irritierend auf.
DAs heißt wenn du am Stammtisch sitzt bist du irritiert wenn deine
Stammtischkumpels nicht erklären welche Partei sie sonntags gewählt
haben und warum? Oder warum irritierte dich das in danm?
Post by Juergen Barsuhn
Auch in der großen Politik braucht niemand sein Abstimmverhalten zu
erklären. Und dennoch gibt es genügend viele Wähler, die klar und
deutlich erklären, warum sie eine bestimmte Person oder Partei wählen
oder nicht wählen. Warum soll das in danm so ganz anders sein, wo doch
hier die Stimme jedes einzelnen Wählers gruppenöffentlich gemacht wird?
Die Frage ist, ob das was die Personen da öffentlich kund tun denn
auch wirklich bei der geheimen Wahl getan wurde. Ich kenne einige bei
denen das nicht so ist.


Bye Jörg
--
"If you are going to kill me, then do so. Otherwise I have
considerable work to do."
(Lennier (to Kalain), "Points of Departure")
Thomas Klix
2016-02-13 00:39:18 UTC
Permalink
Warum verstümmelst du dein eigenes Quoting? (M....)
Auch wenn es das eigene Quoting ist, ist es Verfälschung.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Aus der vorangehenden
Diskussion in danm waren für mich keine Anzeichen zu erkennen, die auf
eine so starke Ablehnung des Kandidaten M.... schließen lassen würden.
Die Meinung, ob sich jemand für eine bestimmte Aufgabe in der dana-Mod
eignet, bildet sich sich nicht in diesem einen danm-Thread. Man liest sich in
ganz de.*.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Auf meine gepostete Frage erhielt ich keine klaren Antworten. Es gab
jedoch User, die meinten, mir zu dieser Frage nur per PM antworten zu
sollen. - Es geht hier nicht um die Ablehnung eines Kandidaten. Das ist
gute demokratische Tradition. Es geht vielmehr darum, dass beim
^^^^^^^^^
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Betrachter der Eindruck entstehen muss, es existierten Absprachen, die
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
das Licht der Gruppenöffentlichkeit scheuen müssten.
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Post by Juergen Barsuhn
.....
Post by Cornell Binder
Der Fragende kann versuchen, beim Betrachter jeden Eindruck
entstehen zu lassen, der ihm passt. Man muss einfach nur so
fragen, resp. die Antworten als unklar abweisen, bis man
seine eigenen Spekulationen genug in der Öffentlichkeit ausge-
breitet hat.
Dergleichen kannst du mir nicht ernsthaft vorwerfen.
Doch. Du verbreitest Verschwörungstheorien, die auf deinen Spekulationen
über die (zu recht) unbekannten Gründe für die Abstimmung einzelner
beruhen.

Thomas
Cornell Binder
2016-02-13 13:14:22 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Aus der vorangehenden
Diskussion in danm waren für mich keine Anzeichen zu erkennen, die auf
eine so starke Ablehnung des Kandidaten M.... schließen lassen würden.
Auf meine gepostete Frage erhielt ich keine klaren Antworten. Es gab
jedoch User, die meinten, mir zu dieser Frage nur per PM antworten zu
sollen. - Es geht hier nicht um die Ablehnung eines Kandidaten. Das ist
gute demokratische Tradition. Es geht vielmehr darum, dass beim
Betrachter der Eindruck entstehen muss, es existierten Absprachen, die
das Licht der Gruppenöffentlichkeit scheuen müssten.
Dieser Eindruck entsteht wohl auch dadurch, wenn explizit
Situationen herbeigeführt werden, in denen sich Wähler
öffentlich erklären sollen, obwohl es ihr demokratisches
Recht ist, dies nicht tuen zu müssen.
Dieses Recht ist unbestritten für jeden einzelnen. Wenn aber sich vor
und nach der Wahl _niemand_ zu den Gründen äußert, dann fällt das eben
einem Neuling in danm - das war ich damals - irritierend auf.
Aber auch nur aus der naive Erwartung heraus, das es üblich
sei, das sich Wählen erklären und aus Deinen anzunehmenden
Unwissen über die Vorgeschichte.

Letzteres ist btw ein absolute Problem bezüglich Altbestand
und Zugang eines Diskussionsforums. Der Zugang kennt die
Vergangenheit nicht, resp. geht naiv davon aus, das es keine
gäbe und der Altbestand hat weder Kraft, noch Energie noch
die richtigen Worte die Zugänge auf den Stand der Dinge zu
bringen.

(Letzteres würde sowieso eine Endlosdiskussion über den
"richtigen" Stand der Dinge auslösen)

Der menschliche Fehler der Zugänge besteht nun darin, das
sie sich ihre eigenen Gedanken machen und meinen sich was
zusammenreimen zu müssen.

(Siehe z.B. die blühende Gerüchtelage rund um Dinge die
Flüchtende und Asylsuchende angeblich alles so tun.)
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Leider neigen viele Fragende, die keine *für sie* klare
Antwort bekommen, dazu anzunehmen, das in solchen
Situationen beliebige Spekulationen gerechtfertigt seien.
Ich habe nur meinen damaligen Eindruck geschildert. Spekulationen über
das für mich überraschende Wahlergebnis - Ablehnung des Kandidaten,
obwohl dadurch eine Moderatorenstelle unbesetzt blieb - habe ich nicht
gepostet.
Ja damals. Das habe ich auch gar nicht gemeint. Aber Deine
jetziger Rückblick auf die damaligen Geschnisse beläßt es
eben nicht bei der Feststellung, sondern bietet auch eine
Interpretation dazu an. Was insbesonder insoweit merkwürdig
ist, als das Du selbst längt gemerkt haben solltest, wie das
Verhältnis zu Harald in dieser Gruppe ist.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Der Fragende kann versuchen, beim Betrachter jeden Eindruck
entstehen zu lassen, der ihm passt. Man muss einfach nur so
fragen, resp. die Antworten als unklar abweisen, bis man
seine eigenen Spekulationen genug in der Öffentlichkeit ausge-
breitet hat.
Dergleichen kannst du mir nicht ernsthaft vorwerfen.
Wie gesagt, damals hast Du das nicht gemacht. Aber ich habe
ja auch nicht auf Dein damaliges Posting geantwortet,
sondern auf Dein aktuelles.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Gerade bei klandestinen Motivvorwürfen ist jeder Widerspruch
dann perfekte Bestätigung.
Hauptsache Dolchstoßlegende.
Du bemühst Vergleiche, die an dieser Stelle abwegig sind.
Wieso? Du hast vorher das Bild der klandestinen Absprache
ins Spiel gebracht. Da darf ich doch gern mit Geschichts-
klitterung kontern.

Bei der Frage warum Harald nicht gewählt wurde hilft beides
überraschenderweise kein Deut weiter.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Das befreit wie überall von der
Auseinandersetzung mit dem Kandidaten.
Genau diese Auseinandersetzung ist aber unmöglich, wenn über die Gründe
der Ablehnung nichts zu erfahren ist.
Falsch. Es ist - aus gutem Recht - über die Gründe der
NEIN-Stimmen nicht zu erfahren. Warum hier aber viele Harald
ablehnen kann sehr einfach erfahren werden, wenn man sich
die Diskussion durchliest an denen Harald beteiligt ist,
resp. in denen es über Harald geht.

Du tust ja gerade so, als ob hier Harald der einsame Rufer
ist der ständig Dinge vorschlägt aber auf die niemand
eingeht und dann wird er auch einfach so nicht gewählt.

Dem ist aber nicht so. Innerhalb der Diskussionen haben hier
sehr viele Leute erklärt warum sie Haralds Positionen zu
Gruppen wie Administration ablehnen. Das es dann auch bei
entsprechenden Wahlen NEIN-Stimmen gibt ist schlüssig.


Man hat halt keinen Anspruch darauf, das einem die Ent-
scheidungsfindung hinterher getragen wird. Ich fände das
auch toll, wenn mir zu jeder beliebigen Streitfrage ohne
Zuruf ein managment summary vorgelegt werden würde.
Post by Juergen Barsuhn
Auch in der großen Politik braucht niemand sein Abstimmverhalten zu
erklären. Und dennoch gibt es genügend viele Wähler, die klar und
deutlich erklären, warum sie eine bestimmte Person oder Partei wählen
oder nicht wählen. Warum soll das in danm so ganz anders sein, wo doch
hier die Stimme jedes einzelnen Wählers gruppenöffentlich gemacht wird?
Es ist hier nicht anders. Hier ist nur die Reihenfolge
umgekehrt. Hier wird üblicherweise *vorher* erklärt wie man
gedenkt abzustimmen. (Gern auch als Druckmittel verstanden)
und wenn dann die Wahl durch ist, ist das Thema erledigt.

Es ist hier eher die Ausnahme das hinterher jemand nicht
verstehen kann, warum eine Wahlausgegangen ist, wie sie
ausgegangen ist. Es sind immer nur diejenigen geschockt die
die Diskussion nicht verfolgt haben (aus welchen Gründen
auch immer) und die dann erwarten, das für sie die
Diskussion nochmal neu aufgerollt wird.

So wie Du es gerade tust. Du willst, das *hinterher* noch
mal alles durchgekaut wirst. Das Du Dir das auch jederzeit
selbst in den Archiven erarbeitetn könntest, übergehst Du
einfach, als ob es ein Ding der Unmöglichkeit wäre.


Deswegen auch hier nochmal von mir explizit: Warum es Leute
gibt die Harald eine NEIN-Stimme geben, kann man recht zügig
in den Threads erkennen (und auch lesen) die von Harald in
irgendeiner Form initiiert wurden.

Aber man muss da halt selbst die Finger hoch kriegen und
darf nicht erwarten das einem andere alles mundgerecht
aufbereiten.


CoBi
--
$_=(qw($_=0;s[0]((qw($_))[0]);print"$_\n";))[0];s[0]((qw($_))[0]);print"$_\n";
Rotherham
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
(Siehe z.B. die blühende Gerüchtelage rund um Dinge die
Flüchtende und Asylsuchende angeblich alles so tun.)
(Dann war das in Köln also nur ein Gerücht? Da sieht man mal
wieder: Lügenpresse!)
Harald Lins
2016-02-13 15:39:19 UTC
Permalink
Post by Rotherham
Post by Cornell Binder
(Siehe z.B. die blühende Gerüchtelage rund um Dinge die
Flüchtende und Asylsuchende angeblich alles so tun.)
(Dann war das in Köln also nur ein Gerücht? Da sieht man mal
wieder: Lügenpresse!)
http://hoaxmap.org/
Rotherham
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Rotherham
Post by Cornell Binder
(Siehe z.B. die blühende Gerüchtelage rund um Dinge die
Flüchtende und Asylsuchende angeblich alles so tun.)
(Dann war das in Köln also nur ein Gerücht? Da sieht man mal
wieder: Lügenpresse!)
http://hoaxmap.org/
(
Wahrheits-Map über angebliche Gerüchte?
Wird da auch Köln genannt?
Was für Irre machen so was?
Wer bezahlt die?
Gerüchteerfinder dementieren hier ihre eigenen Gerüchte?
Was beweisst das?
Wem ist so langweilig und liest das?
Warum gibt es keine Karte, wo wirklich begangene Taten aufgeführt
werden?
Negieren Gerüchte wirkliche Straftaten bzw. was will man mit der
Karte eigentlich aussagen?

Links aufzählen kann ich auch:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

https://fluechtlingsticker.wordpress.com/2016/02/12/hinter-den-mau
ern-brodelt-es/

(Irgendwie nicht das Thema dieses Threads, ich verstehe nicht,
wieso man so was so beiläufig hier einstreut.)
)
Juergen Barsuhn
2016-02-13 21:49:51 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde.
....
Post by Cornell Binder
Ja damals. Das habe ich auch gar nicht gemeint. Aber Deine
jetziger Rückblick auf die damaligen Geschnisse beläßt es
eben nicht bei der Feststellung, sondern bietet auch eine
Interpretation dazu an. Was insbesonder insoweit merkwürdig
ist, als das Du selbst längt gemerkt haben solltest, wie das
Verhältnis zu Harald in dieser Gruppe ist.
Sprechen wir wirklich über dieselbe Person? Harald Maedl hat sich seit
Jahren aus de.* zurückgezogen. Ich kann also aus der Gegenwart nichts
über die Beziehung von Harald M zu anderen Postern in den
de.admin-Gruppen entnehmen, weil Harald M hier gar nicht mehr erscheint.
Wurde vielleicht Harald Maedl von den damaligen Wählern abgelehnt, weil
sie ihn mit Harald Lins verwechselten?

Gruß
Jürgen
Jörg Tewes
2016-02-13 23:38:30 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die
Kandidatur von Harald M...., der mit großer Mehrheit
abgelehnt wurde.
....
Post by Cornell Binder
Ja damals. Das habe ich auch gar nicht gemeint. Aber Deine
jetziger Rückblick auf die damaligen Geschnisse beläßt es eben
nicht bei der Feststellung, sondern bietet auch eine
Interpretation dazu an. Was insbesonder insoweit merkwürdig ist,
als das Du selbst längt gemerkt haben solltest, wie das
Verhältnis zu Harald in dieser Gruppe ist.
Sprechen wir wirklich über dieselbe Person? Harald Maedl hat sich
seit Jahren aus de.* zurückgezogen.
Machst du das absichtlich das du übers jetzt redest, wenn es darum
geht wenn jemand anders was sagt, aber von früher redest wenn du etwas
sagst? Das Verhältnis dieser Gruppe zu Harald Maedl wird sich von
damals zu heute wohl kaum geändert haben, wenn er wegen Abwesenheit
nichts dazu beitragen konnte.
Post by Juergen Barsuhn
Ich kann also aus der Gegenwart nichts über die Beziehung von
Harald M zu anderen Postern in den de.admin-Gruppen entnehmen, weil
Harald M hier gar nicht mehr erscheint.
Nein, aber da die Abstimmung damals stattfindet, müßtest du Postings
vn damals lesen.
Post by Juergen Barsuhn
Wurde vielleicht Harald Maedl von den damaligen Wählern abgelehnt,
weil sie ihn mit Harald Lins verwechselten?
Nein Herrn Lins kann man nicht mit irgendjemanden verwechseln, der ist
einmalig.


Bye Jörg
--
"There's always hope. At least that's what I tell myself when I
awaken in the middle of the night and the only sound I can hear
is the beating of my own desperate heart."
(G'Sten to G'Kar, "The Long, Twilight Struggle")
Harald Lins
2016-02-14 14:19:20 UTC
Permalink
Post by Jörg Tewes
Das Verhältnis dieser Gruppe zu Harald Maedl wird sich von
damals zu heute wohl kaum geändert haben, wenn er wegen Abwesenheit
nichts dazu beitragen konnte.
Nur weil du in der Entwicklung stecken geblieben bist, ändert sich
nichts mehr, ohne Anstoß von außen?

Was hat dein Teddy denn machen müssen, damit sich deine Einstellung zu
ihm seit der Kindheit geändert hat?

Hat er dich mit 10 Jahren irgendwann zur Seite gezogen und gesagt:
"Ich muß dir mal was erklären..."

Harald
Cornell Binder
2016-02-14 01:15:27 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde.
Ja damals. Das habe ich auch gar nicht gemeint. Aber Deine
jetziger Rückblick auf die damaligen Geschnisse beläßt es
eben nicht bei der Feststellung, sondern bietet auch eine
Interpretation dazu an. Was insbesonder insoweit merkwürdig
ist, als das Du selbst längt gemerkt haben solltest, wie das
Verhältnis zu Harald in dieser Gruppe ist.
Sprechen wir wirklich über dieselbe Person? Harald Maedl hat sich seit
Jahren aus de.* zurückgezogen. Ich kann also aus der Gegenwart nichts
über die Beziehung von Harald M zu anderen Postern in den
de.admin-Gruppen entnehmen, weil Harald M hier gar nicht mehr erscheint.
Wurde vielleicht Harald Maedl von den damaligen Wählern abgelehnt, weil
sie ihn mit Harald Lins verwechselten?
Nunja, sie können ihn ja damals schwerlich abgelehnt haben,
weil sie erst heute drüber diskutieren, oder?

Ist es so schwer vorstellbar, das ich mich auf die
Diskussion beziehen könnte die *vor* dem Zeitpunkt der
Nicht-Wahl stattgefunden haben?

Könnte es sein, das ich sogar extra geschrieben habe,
Stimmverhalten üblicherweise *vor* der Wahl angekündigt wird
aber *nach* der Wahl niemand mehr drüber redet?

Ich glaube es liegt erheblich mehr an Dir und Deiner Form
von Informationsgewinnung als an irgendwelchen unwilligen
oder verschworenen Wählern, das Du den Ausgang der Wahl
nicht nachvollziehen kannst.


Du hast jetzt schon zweimal meine Aussagen temporal bar
jeder Logik verortet. Ich sehe mich ehrlich gesagt über-
fordert die besser Antworten zu können, da ich bisher beide
Male dachte, das meine Aussagen temporal korrekt zu verorten
sind.

Ich bin schon gespannt wie Du diese Aussagen jetzt zeitlich
einordnen wirst.

Den Aspekt mit der Eigen-Recherche in den Archiven scheinst
Du ja leider zu ignorieren. Schade.


CoBi
--
Immerhin sind die Scharniere der Aschenbecher das Wichtigste am ganzen
Waggon. Man stelle sich vor, der ganze Waggon müßte auf den Kopf gestellt
werden, um die Aschenbecher auszuleeren. (Roger Schwentker)
Juergen Barsuhn
2016-02-15 00:02:40 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
In dieser etwas unglücklich verfassten Kürzung wird nicht mehr klar, was
mit "stimmt so nicht" gemeint ist. Ich zitiere deshalb etwas
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.
Nein. Nur Du wirst weggekelt. Weil mit Dir auch der langmütigste nicht
arbeiten mag.
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde.

Zitat Ende. Name gekürzt im Zitat

Es gab also mindestens eine weitere Person, die nicht in den dama-Kreis
aufgenommen wurde. Wahrscheinlich gibt es noch weitere Bewerber, die
abgelehnt wurden. Übrigens hat sich Harald L meines Wissens nie um eine
dana-Moderatorenstelle beworben.



......
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Post by Cornell Binder
Aber Deine
jetziger Rückblick auf die damaligen Geschehnisse beläßt es
eben nicht bei der Feststellung, sondern bietet auch eine
Interpretation dazu an.
Interpretation ist da doch etwas hochgegriffen, wenn ich im wesentlichen
sage, dass mich die starke Ablehnung von Harald M durch die Wähler
überrascht hat. Da Harald M in dieser Hierarchie nicht mehr schreibt und
schon damals nach der für ihn nach eigenem Bekunden überraschenden
Wahlniederlage über die Gründe nicht mehr diskutieren oder spekulieren
wollte, schlage ich vor, dass auch wir das Thema ruhen lassen sollten.

.....
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Sprechen wir wirklich über dieselbe Person?
Die Frage ziehe ich zurück. Ich bin mir jetzt sicher, dass wir über die
gleiche Person Harald M gesprochen haben.

....
Post by Marc Haber
Ist es so schwer vorstellbar, das ich mich auf die
Diskussion beziehen könnte die *vor* dem Zeitpunkt der
Nicht-Wahl stattgefunden haben?
.....
Post by Marc Haber
Den Aspekt mit der Eigen-Recherche in den Archiven scheinst
Du ja leider zu ignorieren. Schade.
Wozu denn? Harald M hat das de-Usenet verlassen wie andere vor ihm und
nach ihm. Er gehörte meinem Eindruck nach zu den aktiveren Usern und war
offenbar auch an einer Mitarbeit in der Selbstverwaltung interessiert.
Die ihm in der damaligen dana-Nachwahl entgegengeschlagene Ablehnung hat
seinen Weggang wahrscheinlich befördert. Was hilft es da, wenn wir in
den Archiven bachvollziehen könnten, warum seine Mitarbeit nicht
erwünscht war?

Inzwischen haben wir erstmals seit langer Zeit eine vollbesetzte
dana-Moderation, die allerdings keine Aufgaben mehr wahrzunehmen hat.
Denn offensichtlich finden selbst Anträge zur Löschung unbenutzter
Newsgruppen nicht mehr die erforderliche Mindestzustimmung. An Gründung
neuer Gruppen ist schon gar nicht zu denken.

Aber auch die Pflege des Status Quo könnte eine lohnende Aufgabe sein.
Es gibt immer noch eine Reihe von Newsgruppen, aus deren Mitte man
wertvolle Informationen erhalten kann. Aber auch reine Talk-Gruppen
können sinnvoll sein.

Gruß
Jürgen
Cornell Binder
2016-02-15 00:30:17 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
In dieser etwas unglücklich verfassten Kürzung wird nicht mehr klar, was
mit "stimmt so nicht" gemeint ist. Ich zitiere deshalb etwas
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.
Nein. Nur Du wirst weggekelt. Weil mit Dir auch der langmütigste nicht
arbeiten mag.
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde.
Zitat Ende. Name gekürzt im Zitat
Es gab also mindestens eine weitere Person, die nicht in den dama-Kreis
aufgenommen wurde. Wahrscheinlich gibt es noch weitere Bewerber, die
abgelehnt wurden. Übrigens hat sich Harald L meines Wissens nie um eine
dana-Moderatorenstelle beworben.
Ja, es gibt mehrere Bewerber für die Dana-Moderation die
nicht gewählt wurden. Das ist allerdings erstmal in der Form
kein Widerspruch zu Marcs flapsiger Bemerkung, das "nur
[Harald] weggekelt" würde.

Denn Du müßtest zuvor aufzeigen, warum der Umstand "Nicht
in die dana-Moderation" äquivalent zu "wurde weggeekelt" ist.

Umgekehrt steht es dir natürlich frei auch nach ganz anderen
Vorgängen zu suchen, die Marcs flapsige Bemerkung widerlegen
könnten.

Und dann können wir uns gern auch darüber unterhalten, ob
Marcs flapsige Bemerkung in irgendeiner Form einen Anspruch
auf absoluten Wahrheitsgehalt hat oder viel eher in die
Kategorie generverte Antwort fällt. Denn wenn wir uns die
Antwort genauer anschauen, merken wir (ich bin jetzt mal
mutig und beziehe Dich da mit ein) das er einen Vorwurf von
Harald aufgreift.

Dieser Vorwurf von Harald ist aber rein logisch entweder
nicht haltbar oder absolute wahr. Faktisch ist es so, das
hier durchaus "Neue" auftauchen und auch bleiben. Wahr-
heitstechnisch unmöglich ist allerdings die Feststellung ob
und wann sie weggekelt werden. Denn nachdem jemand weg ist,
wissen wir ja nicht automatisch, *warum* derjenigen (Neue)
weg ist.

Insoweit bricht der ganze Anspruch Aussagen auf ihre
Richtigkeit zu validieren, schon bei Haralds Vorwurf zu-
sammen.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Post by Cornell Binder
Aber Deine
jetziger Rückblick auf die damaligen Geschehnisse beläßt es
eben nicht bei der Feststellung, sondern bietet auch eine
Interpretation dazu an.
Interpretation ist da doch etwas hochgegriffen, wenn ich im wesentlichen
sage, dass mich die starke Ablehnung von Harald M durch die Wähler
überrascht hat.
Und in dem Teil der wohl für Dich unwesentlich ist, hast Du
eine *Interpretation* in den Raum gestellt, warum Du diese
Ablehnung nicht nachvollziehen kannst.
Post by Juergen Barsuhn
Da Harald M in dieser Hierarchie nicht mehr schreibt und
schon damals nach der für ihn nach eigenem Bekunden überraschenden
Wahlniederlage über die Gründe nicht mehr diskutieren oder spekulieren
wollte, schlage ich vor, dass auch wir das Thema ruhen lassen sollten.
Ja mei. Du warst derjenige der es überhaupt aufgebracht hat.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Marc Haber
Den Aspekt mit der Eigen-Recherche in den Archiven scheinst
Du ja leider zu ignorieren. Schade.
Wozu denn? Harald M hat das de-Usenet verlassen wie andere vor ihm und
nach ihm. Er gehörte meinem Eindruck nach zu den aktiveren Usern und war
offenbar auch an einer Mitarbeit in der Selbstverwaltung interessiert.
Die ihm in der damaligen dana-Nachwahl entgegengeschlagene Ablehnung hat
seinen Weggang wahrscheinlich befördert. Was hilft es da, wenn wir in
den Archiven bachvollziehen könnten, warum seine Mitarbeit nicht
erwünscht war?
Scherzbold. Du beschwerst Dich hier, das Du nicht nachvoll-
ziehen konntest warum Harald nicht gewählt wurde und wenn
man Dir dann Hinweise darauf gibt, wie Du zu der Erkentniss
kommen könntest, fängst Du auf einmal an die Sinnfrage zu
stellen, warum man das überhaupt tuen sollte?
Post by Juergen Barsuhn
Aber auch die Pflege des Status Quo könnte eine lohnende Aufgabe sein.
Es gibt immer noch eine Reihe von Newsgruppen, aus deren Mitte man
wertvolle Informationen erhalten kann. Aber auch reine Talk-Gruppen
können sinnvoll sein.
Du, niemand hält Dich davon ab entsprechende RfDs zu
starten. Die Moderation ist nur dazu da die Formalien zu
wahren. Es ist nicht Aufgabe anzuleiern was andere gern
hätten.

Wenn Du jetzt glaubst, das irgendwer in der Pflicht ist
jetzt Aktivitäten zu entwickeln, dann irrst Du Dich.

Wir erleben exakt das was zu erwarten war. Wenn die
kritische Masse weg ist, ist stillstand erreicht.

Und die Andmin-Trolle tuen immer noch so, als ob sie wüßten
wie alles richtig läuft, wenn nur die anderen endlich
anfangen würden zu machen was sie wollen.


CoBi
--
Lieber heute verhindern, statt morgen lindern
(alte Apothekerweisheit)
Jörg Tewes
2016-02-15 12:55:52 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Und die Andmin-Trolle tuen immer noch so, als ob sie wüßten
wie alles richtig läuft, wenn nur die anderen endlich
anfangen würden zu machen was sie wollen.
Wichtig ist hier "Die anderen". Denn selbst wollen sie natürlich nix tun.


Bye Jörg
--
Jede genügend fortgeschrittene Technik ist von Magie nicht zu
unterscheiden.
(Arthur C. Clarke)
Juergen P. Meier
2016-02-15 14:08:46 UTC
Permalink
Post by Jörg Tewes
Post by Cornell Binder
Und die Andmin-Trolle tuen immer noch so, als ob sie wüßten
wie alles richtig läuft, wenn nur die anderen endlich
anfangen würden zu machen was sie wollen.
Wichtig ist hier "Die anderen".
Sind das nicht die, die auch an allem Schuld sind, oder verwechsel ich
die mit wieder anderen?
Juergen Barsuhn
2016-02-15 22:14:36 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Post by Harald Lins
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
In dieser etwas unglücklich verfassten Kürzung wird nicht mehr klar, was
mit "stimmt so nicht" gemeint ist. Ich zitiere deshalb etwas
Post by Harald Lins
Es wird ja doch jeder Neue weggeekelt.
Nein. Nur Du wirst weggeekelt. Weil mit Dir auch der langmütigste nicht
arbeiten mag.
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
M...., der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde.
Zitat Ende. Name gekürzt im Zitat
Es gab also mindestens eine weitere Person, die nicht in den dama-Kreis
aufgenommen wurde. Wahrscheinlich gibt es noch weitere Bewerber, die
abgelehnt wurden. Übrigens hat sich Harald L meines Wissens nie um eine
dana-Moderatorenstelle beworben.
Ja, es gibt mehrere Bewerber für die Dana-Moderation die
nicht gewählt wurden. Das ist allerdings erstmal in der Form
kein Widerspruch zu Marcs flapsiger Bemerkung, das "nur
[Harald] weggeekelt" würde.
Wir befinden uns nicht in einem Philosophieseminar, in dem mit vorab
möglichst exakt bestimmten Begriffen gearbeitet wird. Ich würde auch das
Wort wegekeln nicht benutzen. Weniger dramatisch, aber dafür zutreffend
würde ich von Ausgrenzen sprechen Harald M und andere Bewerber wurden
von einer Mitwirkung in der Selbstverwaltung ausgegrenzt. Dabei ist die
Stelle eines Verfahrensbetreuers ein Posten ohne jede Machtfülle, ein
Missbrauch dieser Stelle ist eigentlich nicht vorstellbar. Einerseits
könnte der Proponent des Verfahrens sich über "Unregelmäßigkeiten"
beschweren, andererseits die übrigen Moderatoren auf ihren Kollegen
Einfluss nehmen. Aber Harald M wurde klargemacht, dass er auch für eine
kleine Aufgabe in der Selbstverwaltung als ungeeignet angesehen wurde.
Lieber ließ man eine Vakanz weiter bestehen. Erhellend erscheint mir das
kürzlich erschienene Posting von Diedrich in diesem Thread.


.....
Post by Cornell Binder
Faktisch ist es so, das
hier durchaus "Neue" auftauchen und auch bleiben.
Meinst du jetzt die admin-Gruppen oder die gesamte de-Hierarchie? Thomas
Hochstein äußerte sich an anderer Stelle, ihm seien keine Neuzugänge zum
de-Usenet bekannt. Hast du da andere Informationen?

.....
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Post by Harald Lins
Post by Cornell Binder
Aber Deine
jetziger Rückblick auf die damaligen Geschehnisse beläßt es
eben nicht bei der Feststellung, sondern bietet auch eine
Interpretation dazu an.
Interpretation ist da doch etwas hochgegriffen, wenn ich im wesentlichen
sage, dass mich die starke Ablehnung von Harald M durch die Wähler
überrascht hat.
Und in dem Teil der wohl für Dich unwesentlich ist, hast Du
eine *Interpretation* in den Raum gestellt, warum Du diese
Ablehnung nicht nachvollziehen kannst.
Ich habe versucht, meinen damaligen Eindruck zu beschreiben.Das ist ein
Teil subjektiven Erlebens und soll keine Tatsachenbehauptung sein.
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Da Harald M in dieser Hierarchie nicht mehr schreibt und
schon damals nach der für ihn nach eigenem Bekunden überraschenden
Wahlniederlage über die Gründe nicht mehr diskutieren oder spekulieren
wollte, schlage ich vor, dass auch wir das Thema ruhen lassen sollten.
Ja mei. Du warst derjenige der es überhaupt aufgebracht hat.
Ja, und das erweist sich als problematisch. Einen solchen Nachgesang wie
ihn Diedrich verfasst hat, wollte ich nicht anregen. Es ist durchaus
problematisch, dass nun eine Diskussion über den abwesenden HM
stattfindet, ohne dass dieser sich dagegen wehren könnte.
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Den Aspekt mit der Eigen-Recherche in den Archiven scheinst
Du ja leider zu ignorieren. Schade.
Wozu denn? Harald M hat das de-Usenet verlassen wie andere vor ihm und
nach ihm. Er gehörte meinem Eindruck nach zu den aktiveren Usern und war
offenbar auch an einer Mitarbeit in der Selbstverwaltung interessiert.
Die ihm in der damaligen dana-Nachwahl entgegengeschlagene Ablehnung hat
seinen Weggang wahrscheinlich befördert. Was hilft es da, wenn wir in
den Archiven bachvollziehen könnten, warum seine Mitarbeit nicht
erwünscht war?
Scherzbold.
Warum nicht?
Post by Cornell Binder
Du beschwerst Dich hier, das Du nicht nachvoll-
ziehen konntest warum Harald nicht gewählt wurde und wenn
man Dir dann Hinweise darauf gibt, wie Du zu der Erkentniss
kommen könntest, fängst Du auf einmal an die Sinnfrage zu
stellen, warum man das überhaupt tuen sollte?
Ja, ich lerne in einer solchen Diskussion hinzu und habe nun das Gefühl,
schon viel zu lange zu schreiben und noch einen Kommentar von einem
weiteren Poster ausgelöst zu haben, der besser in der vergessenen
Vergangenheit geblieben wäre. Aber wo hätte ich aufhören sollen? Deine
erste sehr ausführliche Antwort konnte ich doch nicht unbeantwortet lassen.
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Aber auch die Pflege des Status Quo könnte eine lohnende Aufgabe sein.
Es gibt immer noch eine Reihe von Newsgruppen, aus deren Mitte man
wertvolle Informationen erhalten kann. Aber auch reine Talk-Gruppen
können sinnvoll sein.
Du, niemand hält Dich davon ab entsprechende RfDs zu
starten.
Um darin der dana-Moderation vorzuschreiben, was sie alles tun sollte?
Oder sonst ungefragte Empfehlungen abzugeben?
Post by Cornell Binder
Die Moderation ist nur dazu da die Formalien zu
wahren.
Vielleicht sieht die dana-Moderation das anders.
Post by Cornell Binder
Es ist nicht Aufgabe anzuleiern was andere gern
hätten.
Nein, aber vielleicht haben sie eigene Ideen, die sie "anleiern" möchten.
Post by Cornell Binder
Wenn Du jetzt glaubst, das irgendwer in der Pflicht ist
jetzt Aktivitäten zu entwickeln, dann irrst Du Dich.
Niemand ist in der Pflicht, neue Aufgaben zu entwickeln. Aber warten wir
doch ab, was die vollbesetzte dana-Moderation in Zukunft tut, wenn
tatsächlich keine RfDs zum Gruppenbestand mehr gestellt werden.
Post by Cornell Binder
Wir erleben exakt das was zu erwarten war. Wenn die
kritische Masse weg ist, ist stillstand erreicht.
Vielleicht. Aber zwingend notwendig ist das nicht.

Gruß
Jürgen
Michael Ottenbruch
2016-02-16 00:45:01 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Die Moderation ist nur dazu da die Formalien zu
wahren.
Vielleicht sieht die dana-Moderation das anders.
Nein.
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
David Seppi
2016-02-16 01:01:34 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Niemand ist in der Pflicht, neue Aufgaben zu entwickeln. Aber warten wir
doch ab, was die vollbesetzte dana-Moderation in Zukunft tut, wenn
tatsächlich keine RfDs zum Gruppenbestand mehr gestellt werden.
Gar nichts. Ist ja nicht so als ob die Mitgliedschaft zum Handeln
zwingen würde. Wenn keine Arbeit anfällt, dann fällt eben keine an.
--
David Seppi
1220 Wien
Cornell Binder
2016-02-16 01:20:38 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Ja, es gibt mehrere Bewerber für die Dana-Moderation die
nicht gewählt wurden. Das ist allerdings erstmal in der Form
kein Widerspruch zu Marcs flapsiger Bemerkung, das "nur
[Harald] weggeekelt" würde.
Wir befinden uns nicht in einem Philosophieseminar, in dem mit vorab
möglichst exakt bestimmten Begriffen gearbeitet wird. [...]
Sondern? Das Du mit Begrifflichkeiten und zeitlichen Bezügen
sehr flexibel umgehst, ist ja bereits offensichtlich geworden.
Das dürfte dann übrigens auch sehr gut erklären, warum Du
hier bestimmte Dinge nicht nachvollziehen kannst.
Post by Juergen Barsuhn
Ich würde auch das
Wort wegekeln nicht benutzen. Weniger dramatisch, aber dafür zutreffend
würde ich von Ausgrenzen sprechen Harald M und andere Bewerber wurden
von einer Mitwirkung in der Selbstverwaltung ausgegrenzt.
WTF? Jemanden nicht zu wählen ist eine Ausgrenzung? Für
jemanden der weniger dramatisch seien willst, legst Du
ordentlich einen drauf.
Post by Juergen Barsuhn
Dabei ist die
Stelle eines Verfahrensbetreuers ein Posten ohne jede Machtfülle, ein
Missbrauch dieser Stelle ist eigentlich nicht vorstellbar. Einerseits
könnte der Proponent des Verfahrens sich über "Unregelmäßigkeiten"
beschweren, andererseits die übrigen Moderatoren auf ihren Kollegen
Einfluss nehmen.
Mitglied der Moderation zu sein beschränkt einen aber nicht
auf die Ausübung der gewählten Funktion, sondern macht einen
auch zum Teil der Entscheidungsfindung der Moderation.

Insoweit ist es auch ein Bestandteil der Entscheidungsfindung
des Wählers zu überlegen ob die neue Stimme die anderen
Stimmen ergänzt oder eher zu Dissenz führt.

Insoweit ist es auch nicht überraschend das bestimmte
Personen die eher Dissenz in die bestehende Moderation
bringt als Harmonie.
Post by Juergen Barsuhn
Aber Harald M wurde klargemacht, dass er auch für eine
kleine Aufgabe in der Selbstverwaltung als ungeeignet angesehen wurde.
Gehst nicht noch 'ne Nummer weniger dramatisch? Was kommt
als nächstes? Die Unterstellung das Harald in einer dunklen
Seitengruppe zur Seite genommen und ihm irgendeine Form von
Schläge angedroht wurde, wenn er sich nicht verzieht?


Das was Harald passiert ist, ist auch anderen passiert und
passiert in Deutschland beständid und stetig Menschen die
sich zu einer demokratischen Wahl stellen.

Und die überwiegenden Wahlformen sehen es vor, das ein
Kandidat auch abgelehnt werden kann. (Direkt oder indirekt
durch Wahl eines anderen.)

Diese demokratischen Wahlformen als "Ausgrenzung" zu
bezeichnen, resp. als "Klarmachung von Uneignung", sprengt
eigentlich jede Form von rhetorischer Aufrichtigkeit.


Das muss man sich mal vorstellen. Du bist Dir nicht mal zu
schade völlig normale demokratische Prozesse zu verklären,
nur damit Du auf Deinem Standpunkt beharren kannst, das
Harald ein Leids angetan wurde.

Merkst Du eigentlich was Du da gerade tust?

Willst Du mich hier ernsthaft verarschen?

Hast Du mich nicht gerade noch gefragt warum ich Dir
attestieren würde, das Du zu viel in die Dinge rein-
interpretierst? Ich wünschte Du wärest in der Lage zu
erkennen, was Du hier gerade tust.
Post by Juergen Barsuhn
Lieber ließ man eine Vakanz weiter bestehen. Erhellend erscheint mir das
kürzlich erschienene Posting von Diedrich in diesem Thread.
Du willst nur sehen, was in Deine Vorurteile paßt. Alles was
diese auch nur ansatzweise ankratzkönnte wird von Dir vom
Tisch gewischt oder gar ins Gegenteil verklärt.

Du willst doch gar nicht verstehen, was die Beweggründe
sind. Selbst wenn die jeder Wäher wahrheitsgemäß antworten
würde, würdest Du am Ende doch Lügen unterstellen, wenn
niemand das sagt, was Du erwartest.

Wo soll bitte diese Diskussion noch hinführen?
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Faktisch ist es so, das
hier durchaus "Neue" auftauchen und auch bleiben.
Meinst du jetzt die admin-Gruppen oder die gesamte de-Hierarchie? Thomas
Hochstein äußerte sich an anderer Stelle, ihm seien keine Neuzugänge zum
de-Usenet bekannt. Hast du da andere Informationen?
Und schon wieder ein Ablenkungsversuch, weil Dir meine
Antwort nicht paßt. Es ging die ganze Zeit um die
administrativen Gruppen. Was macht Dich glauben, ich könnte
was ganz anderes gemeint haben?

Für wie wirr hältst Du mich, das Du ständig davon ausgehst,
das meine Antworten zum Thema sich eigentlich auf was ganz
anderes beziehen müßten?

Ist das die einzige Erklärung für Dich, damit Du Deine
eigene Wahrnehmung der Dinge nicht in Frage stellen mußt?
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Ja mei. Du warst derjenige der es überhaupt aufgebracht hat.
Ja, und das erweist sich als problematisch. Einen solchen Nachgesang wie
ihn Diedrich verfasst hat, wollte ich nicht anregen. Es ist durchaus
problematisch, dass nun eine Diskussion über den abwesenden HM
stattfindet, ohne dass dieser sich dagegen wehren könnte.
Du hattest mehrfach die Gelegenheit das Thema Ruhen zu
lassen. Stattdessen reitest Du das Thema tiefer und tiefer.
Du bist es, der den abwesenden Harald intrumentalisierst.
Und niemand zwingt Dich diese Farce fortzusetzen.
Post by Juergen Barsuhn
Ja, ich lerne in einer solchen Diskussion hinzu und habe nun das Gefühl,
schon viel zu lange zu schreiben und noch einen Kommentar von einem
weiteren Poster ausgelöst zu haben, der besser in der vergessenen
Vergangenheit geblieben wäre. Aber wo hätte ich aufhören sollen? Deine
erste sehr ausführliche Antwort konnte ich doch nicht unbeantwortet lassen.
Klar konntest Du das. Du wolltest halt nicht. Du hast Dich
halt darin festgebissen, das es hier eine Cabale gegen
Harald geben muss. Und kannst nun offensichtlich nicht
ertragen, wenn es Leute gibt die dem widersprechen.

Vorzutragen hast Du rein gar nichts in der Sache ausser
wilder Spekulationen und wüster Anschuldigungen die sogar
soweit gehen, das Du demokratische Institutionen in den
Schmutz ziehst.

Gebiere Dich also bitte nicht als Opfer, das hier hilflos
mit ansehen muss, wie über den armen Harald hergezogen wird.

Du hast den abwesenden Harald als Kronzeugen berufen und
stehst nun vor dem Trümmern Deiner "Argumentation".

Da hilft kein Jammern. Da hilft nur Contenance.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Post by Juergen Barsuhn
Aber auch die Pflege des Status Quo könnte eine lohnende Aufgabe sein.
Es gibt immer noch eine Reihe von Newsgruppen, aus deren Mitte man
wertvolle Informationen erhalten kann. Aber auch reine Talk-Gruppen
können sinnvoll sein.
Du, niemand hält Dich davon ab entsprechende RfDs zu
starten.
Um darin der dana-Moderation vorzuschreiben, was sie alles tun sollte?
Oder sonst ungefragte Empfehlungen abzugeben?
Nunja, offensichtlich willst Du den Wählern hier ja
vorschreiben, das sie jeden zu wählen haben, der sich für
die dana-Moderation bewirbt. Das ist schonmal eine extreme
Sicht der Dinge.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Die Moderation ist nur dazu da die Formalien zu
wahren.
Vielleicht sieht die dana-Moderation das anders.
Hast Du einmal was konkretes zu bieten als Spekulationen und
Andeutungen? Worauf willst Du genau hinaus? Butter bei die
Fische.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Es ist nicht Aufgabe anzuleiern was andere gern
hätten.
Nein, aber vielleicht haben sie eigene Ideen, die sie "anleiern" möchten.
Und welche Ideen könnten das denn bitte seien? Beispiele
bitte? Du gebierst Dich gerade wie jemand, der nur darauf
hinweist, das diese Flüchtlinge ja kriminell seien könnten.
Man wisse das ja nicht ob die nicht eventuell oder sol.
Vielleicht, wer weiss. Aber man behauptet ja nichts.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Wenn Du jetzt glaubst, das irgendwer in der Pflicht ist
jetzt Aktivitäten zu entwickeln, dann irrst Du Dich.
Niemand ist in der Pflicht, neue Aufgaben zu entwickeln. Aber warten wir
doch ab, was die vollbesetzte dana-Moderation in Zukunft tut, wenn
tatsächlich keine RfDs zum Gruppenbestand mehr gestellt werden.
Ähm, dann wird sie halt nichts tun. Es ist NICHT Aufgabe der
Moderation dafür zu sorgen, das es hier irgendwelche
Verfahren zu Veränderungen am Gruppenbestand gibt. Sie ist
absolute auf den Input von aussen angewiesen.

Das denke ich mir auch nicht aus, sondern das steht so in
den Regeln und ist hier auch schon vielfach diskutiert
worden.

Das ist auch kein Geheimnis. Man muss halt nur lesen und
verstehen wollen.
Post by Juergen Barsuhn
Post by Cornell Binder
Wir erleben exakt das was zu erwarten war. Wenn die
kritische Masse weg ist, ist stillstand erreicht.
Vielleicht. Aber zwingend notwendig ist das nicht.
Was immer Du glaubst mit diesem Satz zur Diskussion
beitragen zu müssen. Zwingend hilfreich ist es nicht.


CoBi
--
Immerhin sind die Scharniere der Aschenbecher das Wichtigste am ganzen
Waggon. Man stelle sich vor, der ganze Waggon müßte auf den Kopf gestellt
werden, um die Aschenbecher auszuleeren. (Roger Schwentker)
Jörg Tewes
2016-02-16 12:36:24 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Faktisch ist es so, das hier durchaus "Neue" auftauchen und
auch bleiben.
Meinst du jetzt die admin-Gruppen oder die gesamte
de-Hierarchie? Thomas Hochstein äußerte sich an anderer Stelle,
ihm seien keine Neuzugänge zum de-Usenet bekannt. Hast du da
andere Informationen?
Und schon wieder ein Ablenkungsversuch, weil Dir meine Antwort
nicht paßt. Es ging die ganze Zeit um die administrativen Gruppen.
Was macht Dich glauben, ich könnte was ganz anderes gemeint haben?
Naja er denkt halt alle anderen wären so wie er.


Bye Jörg
--
"I'll say a prayer for him tonight."
"He's agnostic."
"Then I'll say half a prayer."
(Ivanova, Dr. Franklin und Garibaldi, "Points of Departure")
Diedrich Ehlerding
2016-02-15 17:45:37 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
dass mich die starke Ablehnung von Harald M durch die Wähler
überrascht hat.
Was hat dich seinerzeit daran überrascht? Nach meiner Erinnerung war
Harald Maedl nicht unbedingt ein Troll, aber mindestens ein Elch - einer,
der unbegründeterweise ehrlich davon überzeugt ist, alles besser zu
wissen, aber niemand anders davon überzeugen kann. Dass so einer mit
Pauken und Trompeten durchfällt, ist erstens zu erwarten und zweitens
wowereit.

Diedrich
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Diedrich Ehlerding
2016-02-14 10:26:30 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Wurde vielleicht Harald Maedl von den damaligen Wählern abgelehnt, weil
sie ihn mit Harald Lins verwechselten?
Harald Maedl trat meiner Erinnerung hier lange vor Harald Lins auf. Warum
er abgelehnt wurde, lässt sich nicht mit Sicherheit sage, weil das die
persönliche Entscheidung jedes einzelnen Wählers ist; was mich betrifft,
hatte ich damals weder den Eindruck, er verstehe was von der Sache, für
die er sich bworben hatte, noch hatte er bei mir das für eine Zustimmung
nötige Maß an VCertrauen erweckt. Welchselbige Maßstäbe ich im Fall einer
Bewerbung von Harald Lins auch wieder anlegen würde - d.h. nach bisherigem
Eindruck: den würde ich auch ablehnen.

Diedrich
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Harald Lins
2016-02-14 13:36:43 UTC
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Juergen Barsuhn
Wurde vielleicht Harald Maedl von den damaligen Wählern abgelehnt, weil
sie ihn mit Harald Lins verwechselten?
Harald Maedl trat meiner Erinnerung hier lange vor Harald Lins auf.
Harald Mädl bewarb sich III/2008 um einen Posten als Verfahrensbetreuer.
Post by Diedrich Ehlerding
Warum
er abgelehnt wurde, lässt sich nicht mit Sicherheit sage, weil das die
persönliche Entscheidung jedes einzelnen Wählers ist;
Das Stimmt so nicht ganz.
Bereits drei Stunden nach der Veröffentlichung seiner Bewerbung als
Verfahrensbetreuer begann nachts das Bashing von Harald Mädl:

|Am 20.09.2008 um 01:39 schrieb Andreas Hirschberg:
|>
|> "Knut Luger" <***@Spamfence.net> schrieb:
|>
|>> * Harald Maedl writes:
|>>> Ich kandidiere hiermit um die Stelle eines
|>>> Verfahrensbetreuers.
|>>> Wer diesbezüglich Fragen an mich hat, einfach hier posten.
|>> Was glaubst du, wieviele Moderationsmitglieder eben eine
|>> Wallfahrt beschlossen haben?
|>
|> Damit das heilige Maedl in Lourdes erscheine und eine Wunderheilung
|> am Usenet vollbringe, oder wie? ;-)
|>
|> SCNR,
|> Andi
|>
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Juergen Barsuhn
Maedl stellt blöde Fragen, macht absurde Vorschläge und demonstriert
erschreckende Wissenslücken.
Unter anderem deshalb halte ich Harald - jedenfalls derzeit - für die
Moderation ungeeignet.
Message-ID: <***@serpent.ath.cx>

Schließlich kam das "Ok" zum Niedermachen des Proponenten auch von
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Juergen Barsuhn
Maedl stellt blöde Fragen, macht absurde Vorschläge und demonstriert
erschreckende Wissenslücken. Er zeigt also das normale, gesunde Ver-
halten von Nachwuchs.
Abgesehen, daß man über diese Beurteilung durchaus streiten kann,
handelt es sich gerade nicht mehr um Nachwuchs.
Message-ID: <***@thorondor.akallabeth.de>

Damit war die Ablehnung erledigt. Harald Mädl war abserviert.

Ähnliches passierte bei etlichen anderen Nachwahlen.
Post by Diedrich Ehlerding
was mich betrifft,
hatte ich damals weder den Eindruck, er verstehe was von der Sache, für
die er sich bworben hatte, noch hatte er bei mir das für eine Zustimmung
nötige Maß an VCertrauen erweckt. Welchselbige Maßstäbe ich im Fall einer
Bewerbung von Harald Lins auch wieder anlegen würde - d.h. nach bisherigem
Eindruck: den würde ich auch ablehnen.
Du kriegst es aber schon auseinandergehalten, ob es um einen
Moderationsposten oder um eine Gruppengründung geht?

Harald
Emil Schuster
2016-02-14 13:45:29 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Du kriegst es aber schon auseinandergehalten, ob es um einen
Moderationsposten oder um eine Gruppengründung geht?
Ups... Habe ich einen löchrigen Feed? Hier ist kein RfD zwecks
Gruppengründung angekommen?
Diedrich Ehlerding
2016-02-14 15:26:03 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Diedrich Ehlerding
Warum
er abgelehnt wurde, lässt sich nicht mit Sicherheit sage, weil das die
persönliche Entscheidung jedes einzelnen Wählers ist;
Das Stimmt so nicht ganz.
Was stimmt nicht an der Aussage, dass die Ablehnung eines Bewerbers um
einen Moderatorenposten persönlcihe Entscheidung jedes einzelnen Wählers
ist?

Was deine Beispiele anbetriffft, mag es durchaus Leute gegeben haben, die
öffentlich begründet habe, warum sie Harald Maedl als ungeeignet für einen
Moderatorenposten angesehen haben. Warum solltenn sie mit dieser ihrer
Meinung auch hinterm Berg halten, wenn sie ihr lieber ausdruck geben
wollen? Und ja, ich hatte damals einen ähnlichen Eindruck von Harald
Maedl.

Und ja, ich habe auch auch einen ähnlichen Eindruck von Harakld Lins, wie
ihn etliche andere Leute - nach meinem Eindruck die übergroße Mehrheit in
dang - offenbar haben. Egal ob es um seine Verschwörungstheorien geht,
oder um seine Gruppengründungsvorschläge. Und dieser Eindruck hat inder
Vergangenheit meine persönlichen Entscheidungen beeinflusst und wird dies
auch in der Zukunft tun, wenn es gilt, über Vorschläge von Harald Lins
abzustimmen.

Diedrich
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Harald Lins
2016-02-14 16:04:51 UTC
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Harald Lins
Post by Diedrich Ehlerding
Warum
er abgelehnt wurde, lässt sich nicht mit Sicherheit sage, weil das die
persönliche Entscheidung jedes einzelnen Wählers ist;
Das Stimmt so nicht ganz.
Was stimmt nicht an der Aussage, dass die Ablehnung eines Bewerbers um
einen Moderatorenposten persönlcihe Entscheidung jedes einzelnen Wählers
ist?
So ziemlich alles.



Harald
Mark Busch
2016-02-16 20:19:32 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Harald Lins
Post by Diedrich Ehlerding
Warum
er abgelehnt wurde, lässt sich nicht mit Sicherheit sage, weil das die
persönliche Entscheidung jedes einzelnen Wählers ist;
Das Stimmt so nicht ganz.
Was stimmt nicht an der Aussage, dass die Ablehnung eines Bewerbers um
einen Moderatorenposten persönlcihe Entscheidung jedes einzelnen Wählers
ist?
So ziemlich alles.
http://youtu.be/ccG6d2WhIpk
HL unterstellt den damaligen Wählern mangelnde Intelligenz und/oder
Manipulation, und zieht dafür ein YT-Video heran, das allenfalls die
Qualität von Küchenpsychologie aufweist. Stramme Leistung.
--
Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen - das
ist der Störsender. http://www.stoersender.tv/
Michael Ottenbruch
2016-02-15 14:37:37 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Juergen Barsuhn
Wurde vielleicht Harald Maedl von den damaligen Wählern abgelehnt, weil
sie ihn mit Harald Lins verwechselten?
Harald Maedl trat meiner Erinnerung hier lange vor Harald Lins auf.
Harald Mädl bewarb sich III/2008 um einen Posten als Verfahrensbetreuer.
s/um/ erstmalig &/

<modwahl-2009-I-rs.1-***@dana.de>
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
Harald Lins
2016-02-14 14:10:19 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Wurde vielleicht Harald Maedl von den damaligen Wählern abgelehnt, weil
sie ihn mit Harald Lins verwechselten?
Isset dir noch gut?

Wenn du schon solche Spekulationen in die Welt setzt, solltest du sie
wenigstens auf Plausibilität prüfen, statt dich für das allgemeine
Mobbing zu begeistern.

Das Bashing gegen Harald Mädl fing 2008 an. Da wußte ich nichtmal, daß
es dang gab.

Das Bashing gegen mich begann erst 2010 mit

| - 33 Threads mit 177 Postings: vermutlich off-topic
| (Harald Lins, Handelsversuche mit Psychopharmaka, ...)
Message-ID: <RfD-1-de.etc.selbsthilfe.angst|gehoer-***@dana.de>

Harald
Mona More
2016-02-15 16:30:59 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Das Bashing gegen mich begann erst 2010 mit
| - 33 Threads mit 177 Postings: vermutlich off-topic
| (Harald Lins, Handelsversuche mit Psychopharmaka, ...)
Ach, in Deutsch bist du auch durchgefallen?
--
"Die Frau wird frei geboren und bleibt dem Manne gleich
in allen Rechten." [Olympe de Gouges]
Max Pernauer
2016-02-17 08:20:18 UTC
Permalink
Post by Mona More
Post by Harald Lins
Das Bashing gegen mich begann erst 2010 mit
| - 33 Threads mit 177 Postings: vermutlich off-topic
| (Harald Lins, Handelsversuche mit Psychopharmaka, ...)
Ach, in Deutsch bist du auch durchgefallen?
Typischer Fall von "Arschlochkind" (©Michael Mittermeier).
--
Was sich nicht integrieren will, kann auch nicht integriert werden!
Ignatios Souvatzis
2016-02-08 14:08:22 UTC
Permalink
Post by Juergen Barsuhn
Das stimmt so nicht. Ich erinnere mich noch an die Kandidatur von Harald
Maedl, der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Aus der vorangehenden
Diskussion in danm waren für mich keine Anzeichen zu erkennen, die auf
eine so starke Ablehnung des Kandidaten Maedl schließen lassen würden.
Auf meine gepostete Frage erhielt ich keine klaren Antworten.
Nun - ich weiss, dass ich damals ein(ige) Meinungsverschiedenheit(en)
mit Harald Maedl hatte, ausserhalb (vor) seiner Kandidatur. Wenn
ich ihn deswegen nicht gewaehlt haben sollte, habe ich das vermutlich
nicht nochmal erklaert, schon gar nicht nach der Wahl. Und werde
ihm seine (und meine) *damaligen* Ansichten erst recht nicht *jetzt*
oeffentlich um die Ohren schlagen, wo ich sie von ihm nicht mehr
fast taeglich lese.

Ich wollt' nur sagen: er war mir aus vorhergehenden Diskussionen
bekannt; ich gehe davon aus, dass das anderen auch so ging, und dass
so die Entscheidung fuer Andere zustande kam. Kein Grund, ihm das
damals (oder heute) im Detail oeffentlich hinterherzutragen.

-is
--
A medium apple... weighs 182 grams, yields 95 kcal, and contains no
caffeine, thus making it unsuitable for sysadmins. - Brian Kantor
Jörg Tewes
2016-02-04 00:35:00 UTC
Permalink
Harald Lins schrub
Post by Harald Lins
Post by Jörg Tewes
Post by Roland Hagen
Post by Harald Lins
Post by Karim 'Kasi Mir' Senoucci
[...]
Nein. Ja. Nein. In dieser Reihenfolge.
Das glaube ich einfach mal nicht, weil allein die Voraussetzungen
für eine Bewerbung sich ziemlich nach geschlossener Gesellschaft
anhören.
Da ist uraltes Wissen gefordert, ohne klar zu sagen, wie man sich
das aneignen kann.
Hört sich so an, als wolle man keine Fremden bzw. Neuen dabei haben.
Und keine altbekannten Querulanten wie dich!
Weil ihm ja auch mehr als einmal (ach Quatsch mehr als zehnmal)
geschrieben wurde wo man das Wissen her bekommt. Aber hier mosern
ist ja viel einfacher als mal wirklich was tun.
Und was haben die anderen neuen Nutzer davon, die an einer Mitarbeit
interessiert sind?
Davon das du nix kapierst haben sie nix, weder Vorteile noch Nachteile.


Bye Jörg
--
Diskutiere nie mit Idioten, Ignoranten oder Persönlichkeitsgestörten - zuerst
ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie
dich mit ihrer Erfahrung!
Marc Langer - GVV
2016-02-02 10:42:42 UTC
Permalink
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1


Moderations-Nachwahl I/2016
===========================

Wahlabbruch
===========


Leider wurde der 1. Wahlaufruf mit falschen Daten veröffentlicht:

- - Die Wahladresse wurde falsch genannt und widersprach der im Reply-To
- - Das Ende der Wahl wurde mit einer falschen Jahreszahl (2015) angegeben

Wahlleiter und dana-Moderation sind dafür gleichermaßen verantwortlich,
und auch beim Kontrollesen eines weiteren Moderators sind diese Fehler
nicht aufgefallen.

Es bleibt daher leider keine andere Möglichkeit, als diese Wahl
abzubrechen und zu wiederholen. Alle bisher abgegebenen Stimmen sind
damit ungültig.


Marc Langer
(Wahlleiter)
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v2.0.17 (MingW32)

iQEcBAEBAgAGBQJWsIPqAAoJEII7bY/CX0E7aYIH/2SVqqXIEmlj9gzFLOWIKFsq
FjJWWqtFG8av6QAzuZJ7VFt3PFPJ0pn3mu1dV9nZFtcpV0oMhUV7+jQViiqymJoB
qGs9acVgQObyMlbXzT0OTLPQx7+Lc8cBgs40Txrfmtqd2YB1b0RaU19l0BCetz/w
zSMJtHtefz1jxwz3rXUrc8eqd+Vje5UcdJ2OdIxg6VJevGI9QTKO8OqUjm8uUxKn
2xTD1pj9EWfBlyyJUoIITlxdSvLOs+5sZi0x8Ohv56cyBcqU53VOqysgyQNgWOBZ
HZMQkuumL31sviBw+GJB2qtqM/8MxvtQy6zI1ZKLvDM21RnRGz/pRPWttRyJwCA=
=r2IS
-----END PGP SIGNATURE-----
--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <***@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeiträge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de>.
Marc Langer - GVV
2016-02-02 11:25:19 UTC
Permalink
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

[Hinweis des Wahlleiters: Da der erste Wahldurchgang abgebrochen wurde,
sind bereits abgegebene Stimmen ungültig und müssen wiederholt werden.
Bitte dabei die geänderte Abstimm-Adresse beachten!]


Moderations-Nachwahl I/2016
===========================

1. Wahlaufruf
=============

Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
neu zu besetzen:


* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)

Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist gingen folgende Bewerbungen ein:



* Verfahrensbetreuung: David Seppi <***@a1.net>
* Verfahrensbetreuung: Stephan Manske
<usenet-***@stephan.manske-net.de>


Wahlmodalitäten:
================

Votetaker : Marc Langer <***@marclanger.de>
Wahladresse: nachwahl1-2016-***@usevote.de
Wahlende : Mit Ablauf des 16. Februar 2016
Wahlschein : Untenstehendes Formular ist zu verwenden. Möglich sind
bei jedem Abstimmungspunkt JA, NEIN und ENTHALTUNG.

Es gelten die Regeln zur "Einrichtung von Usenet-Gruppen in de.*" in
der bei Beginn der Wahl gültigen Fassung, die in de.admin.infos und
unter <http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/einrichtung> auch im WWW
veröffentlicht sind, sowie das Moderationskonzept der amtierenden
Moderation von de.admin.news.announce in der Fassung vom 06.01.2014,
insbesondere Punkt 4. Sie erläutern das Wahlverfahren detailliert und
sollten vor der ersten Teilnahme an einer Wahl gelesen werden.

Gezählt werden nur per E-Mail bei der Wahladresse eingegangene
Stimmen. Diese werden einzeln per E-Mail bestätigt. Das Ergebnis wird
nach dem Ende der Wahl veröffentlicht. Namen, E-Mail-Adresse und
Inhalt der Stimmabgabe aller Abstimmenden werden im Ergebnis genannt.
Mit Rücksicht auf das deutsche Datenschutzrecht ist daher die
gesonderte Zustimmung zur Speicherung und Veröffentlichung der
abgegebenen Stimme entsprechend Hinweis im Wahlschein nötig.

Auf die weiteren Hinweise auf <http://votetakers.de/hinweise.php> sei
verwiesen.


=-=-=-=-=-=-=-=- Alles vor dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-

WAHLSCHEIN fuer dana-Nachwahl I/2016


Dein Realname, falls nicht im FROM-Header:

Wenn du keinen Real-Namen angibst, wird deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.


Nr [Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
========================================================================
#1 [ ] David Seppi (Verfahrensbetreuung)

#2 [ ] Stephan Manske (Verfahrensbetreuung)

Zur Verarbeitung des Wahlscheines und insbesondere der
Veroeffentlichung des Ergebnisses ist deine Zustimmung zur Speicherung,
Auswertung und Veroeffentlichung deiner Stimmdaten (Name und
E-Mail-Adresse in Verbindung mit dem Stimmverhalten) im Rahmen dieses
Verfahrens erforderlich. Wenn du im Feld unterhalb dieses Absatzes "JA"
eintraegst, erklaerst du dich damit einverstanden. In allen anderen
Faellen wird der Wahlschein mit Ruecksicht auf das deutsche
Bundesdatenschutzgesetz verworfen und nicht gewertet.

#a [ ] Datenschutzklausel - Zustimmung: Ich bin mit der
Verarbeitung meiner Daten wie oben beschrieben
einverstanden

=-=-=-=-=-=-=-=- Alles nach dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v2.0.17 (MingW32)

iQEcBAEBAgAGBQJWsJDzAAoJEII7bY/CX0E7hZcH/AoRA91uj7PjFP6z1zH2qG36
ULGYN9yuyum1Uz2tzYTdItwZXR6dvD9N/jSU7qkndeBIOh74q6aLcydVzZGCg9wm
ALXujk+11v/qR2d4h5imGrVy5vK3BxNrZ2mAJ3VzBR7Y3nZBMxUCplYTWPOWHbzs
kNFVtTBdTbFZLjDU/Gvu0OZWPbTykAbzHyk7ScMFbu7y9hcJBKtmNrPqQz6fsC3+
F73AWCowq3sQ/JGcnXIqarmhE5hqpHDnmbiUcpeUwVQ0cBx6plgjk2JjEZr9kp/e
I0opdCCW0dmXRUy4rZYvlivXAc6xFYJU2Qt8RHzii5ROg9D+mLW6u/pv5gdYnWg=
=3Ezg
-----END PGP SIGNATURE-----
--
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <***@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeiträge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de>.
Harald Lins
2016-02-09 22:04:29 UTC
Permalink
Post by Marc Langer - GVV
1. Wahlaufruf
=============
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Wie kommt es, daß Stephan Manske bereits im Oktober 2014 in der
dana-Nachwahl III/2014 bis Januar 2016 gewählt wurde?

Diese Stelle hätte doch erst bei I/2015 im Januar 2015 ausgeschrieben
werden dürfen.

Harald
Michael Ottenbruch
2016-02-10 01:59:47 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Marc Langer - GVV
1. Wahlaufruf
=============
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Wie kommt es, daß Stephan Manske bereits im Oktober 2014 in der
dana-Nachwahl III/2014 bis Januar 2016 gewählt wurde?
Diese Stelle hätte doch erst bei I/2015 im Januar 2015 ausgeschrieben
werden dürfen.
| 4.4 Amtszeiten
|
| Die Amtszeit eines Moderators reicht im Normalfall bis zum Ende der
| nächsten turnusgemäßen Nachwahl. Findet eine solche Wahl außerhalb
| des Turnus statt, und ist der Beginn des Nachwahlmonats der nächsten
| regulären Wahl für den Posten bei Veröffentlichung des ersten
| Bewerbungsaufrufes nicht mehr als sechs Monate entfernt, so enfällt
| die nächste reguläre Wahl für diesen Posten.
| <Moderationskonzept-2014-***@dana.de>

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

Im Übrigen gälte auch hier:

| Ist jemand der Meinung, daß es zu schwerwiegenden Unregelmäßigkeiten
| bei der Durchführung der Abstimmung gekommen ist, so kann er
| innerhalb einer Woche Einspruch gegen das Ergebnis einlegen. Der
+ -----------------------------------------------------------
| Einspruch ist bei der Moderation zur Veröffentlichung in
| de.admin.news.announce einzureichen. Die Moderation entscheidet über
| den Einspruch und korrigiert ggf. das Ergebnis oder annulliert die
| Abstimmung.
|
| Ist die Einspruchszeit verstrichen, sind alle eingereichten
| Einsprüche entschieden und wurde die Wahl nicht annulliert, so ist
| das Ergebnis gültig. Ist die Einspruchszeit verstrichen, so ist das
| Ergebnis bereits vorläufig gültig, wenn durch die Gesamtheit der
| noch anhängigen Einsprüche weder die Annahme in Frage steht noch die
| Annulierung der Wahl Folge sein kann.
|
| <de-admin-infos/einrichtung/20160204-***@msgid.krell.zikzak.de>

Selbst wenn Dein Einwand also inhaltlich - im finstersten Irrealis! -
irgendeine Substanz hätte, wäre er durch Zeitablauf und Verfristung
sowieso längst erledigt.

Warum blamierst Du Dich eigentlich selbst immer wieder absichtlich?
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
Jörg Tewes
2016-02-10 13:15:53 UTC
Permalink
Post by Michael Ottenbruch
Warum blamierst Du Dich eigentlich selbst immer wieder absichtlich?
Aufmerksamkeitsdefizit?


Bye Jörg
--
"There's always hope. At least that's what I tell myself when I
awaken in the middle of the night and the only sound I can hear
is the beating of my own desperate heart."
(G'Sten to G'Kar, "The Long, Twilight Struggle")
Harald Lins
2016-02-10 13:28:48 UTC
Permalink
Post by Michael Ottenbruch
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Selbst wenn Dein Einwand also inhaltlich - im finstersten Irrealis! -
irgendeine Substanz hätte, wäre er durch Zeitablauf und Verfristung
sowieso längst erledigt.
Es war kein Einwand, sondern eine Frage.

War das im Wahlaufruf gelogen oder hatte nur eingeschränkte Gültigkeit:

|Die mit den Posten verbundenen Aufgaben in der Moderation
|können im Moderationskonzept nachgelesen werden. Bei weiteren
|Fragen dazu hilft die Moderation gerne weiter.
Post by Michael Ottenbruch
Warum blamierst Du Dich eigentlich selbst immer wieder absichtlich?
Wieso blamiere ich mich, wenn du auf eine simple Frage völlig
unprofessionell ausrastest und persönlich beleidigend wirst?

Harald
Michael Ottenbruch
2016-02-10 21:49:25 UTC
Permalink
Am Wed, 10 Feb 2016 14:28:48 +0100, schrieb Harald Lins:

[Quoting ergänzt]
| > >Wie kommt es, daß Stephan Manske bereits im Oktober 2014 in der
| > >dana-Nachwahl III/2014 bis Januar 2016 gewählt wurde?
| > >
| > >Diese Stelle hätte doch erst bei I/2015 im Januar 2015 ausgeschrieben
| > >werden dürfen.
Post by Harald Lins
Post by Michael Ottenbruch
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Selbst wenn Dein Einwand also inhaltlich - im finstersten Irrealis! -
irgendeine Substanz hätte, wäre er durch Zeitablauf und Verfristung
sowieso längst erledigt.
Es war kein Einwand, sondern eine Frage.
Es war eine Frage und eine unwahre Berhauptung.
Post by Harald Lins
|Die mit den Posten verbundenen Aufgaben in der Moderation
|können im Moderationskonzept nachgelesen werden. Bei weiteren
|Fragen dazu hilft die Moderation gerne weiter.
Bei Fragen hilft die Moderation selbstverständlich weiter. Über das
Verhalten bei unwahren Behauptungen steht da nichts.
Post by Harald Lins
Post by Michael Ottenbruch
Warum blamierst Du Dich eigentlich selbst immer wieder absichtlich?
Wieso blamiere ich mich, wenn du auf eine simple Frage völlig
unprofessionell ausrastest und persönlich beleidigend wirst?
Ich bin weder ausgerastet, noch persönlich beleidigend geworden. Ich
habe vielmehr Deine Frage beantwortet - was Du durch simple Lektüre der
angegebenen Texte auch selbst hättest machen können - und im übrigen
eine Frage gestellt. Wieso sollte Dir das gestattet sein, mir aber
nicht?
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
Harald Lins
2016-02-12 20:08:26 UTC
Permalink
Post by Michael Ottenbruch
Post by Michael Ottenbruch
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Ich bin weder ausgerastet, noch persönlich beleidigend geworden.
Klar. Ich vergeß immer, daß für die Guten andere Regeln gelten.
Dumm von mir.

Harald
Michael Ottenbruch
2016-02-14 06:55:08 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Michael Ottenbruch
Post by Michael Ottenbruch
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Ich bin weder ausgerastet, noch persönlich beleidigend geworden.
Klar. Ich vergeß immer, daß für die Guten andere Regeln gelten.
Für die Mittelmäßigen gilt http://learn.to/quote.

Aber wie dem auch sei: Hältst Du die bloße Feststellung, daß derjenige,
der lesen kann, klar im Vorteil ist, für a) Ausrasten und/oder b) für
eine persönliche Beleidigung?

Beides würde mich bei jedem Anderen erstaunen.
Post by Harald Lins
Dumm von mir.
Aber nicht bei Jedem.
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
Harald Lins
2016-02-14 14:28:24 UTC
Permalink
Post by Michael Ottenbruch
Hältst Du die bloße Feststellung, daß derjenige,
der lesen kann, klar im Vorteil ist, für a) Ausrasten und/oder b) für
eine persönliche Beleidigung?
Soll ich dir jetzt Nachhilfe in grundlegendem Umgang mit Menschen geben?
Dafür habe ich wirklich keine Zeit.

Du solltest lieber deine Phantasien bezüglich meines nackten Arsches im
Auge behalten.
Sowas ist richtig besorgniserregend (für dich).

Harald
Robert Pichler
2016-02-15 16:58:51 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Du solltest lieber deine Phantasien bezüglich meines nackten Arsches im
Auge behalten.
Sowas ist richtig besorgniserregend (für dich).
man Projektion
--
/&
Harald Lins
2016-02-15 20:57:19 UTC
Permalink
Post by Robert Pichler
Post by Harald Lins
Du solltest lieber deine Phantasien bezüglich meines nackten Arsches im
Auge behalten.
Sowas ist richtig besorgniserregend (für dich).
man Projektion
Daß sich mein Lieblingsstalker auch in die Wahnvorstellungen um nackte
Ärsche einmischt, erinnert mich an einige seiner Postings:

|[das liegt] daran, dass dang ein Misthaufen ist, auf dem
|Schmeißfliegen gehätschelt und nicht erschlagen werden.
Message-ID: <ivtloq$i2f$***@tota-refugium.de>

[über Harald Mädl]
| Um einen geltungssüchtigen Minderwertigkeitskomplexler wie dich
| ins Killfile zu werfen braucht's nicht mal den Trottel.
Message-ID: <ivp3p3$cq$***@tota-refugium.de>

|Man sieht, Lins macht sich wirklich große Sorgen um seine
|Gesundheit.
|(Seine Glaubwürdigkeit ist ihm dagegen völlig egal, die paar
|Deppen, die ihn noch unterstützen, werden's schon nicht merken,
|dass er lügt, sobald er den Mund aufmacht.)
Message-ID: <jrf1fu$8kc$***@tota-refugium.de>

|Schwachsinn, dein Name ist Lins.
Message-ID: <jvt9uk$943$***@tota-refugium.de>

|Gut, dass uns ein versoffener Abiturient aufklärt!
Message-ID: <n39582$d1f$***@tota-refugium.de>

|So hemmungslos, wie du Zitate fälschst, so hemmungslos lügst du.
|Schade um jede Minute, die man mit dir vergeudet.
Message-ID: <l1u315$vai$***@tota-refugium.de>

usw.usw.

Der eigentliche Gag an Sache ist aber die Zielperson von
X-Complaints-To: ***@news.tota-refugium.de

Dort trifft man - oh Wunder - auf einen alten Bekannten:
http://www.tota-refugium.de/Profiles/Admin

Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie die Dinge zusammenhängen?

Harald
Robert Pichler
2016-02-16 07:29:18 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
|So hemmungslos, wie du Zitate fälschst, so hemmungslos lügst du.
|Schade um jede Minute, die man mit dir vergeudet.
Auf A3 ausdrucken und über den Monitor hängen!
--
/&
Marc Haber
2016-02-16 10:22:43 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
http://www.tota-refugium.de/Profiles/Admin
Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie die Dinge zusammenhängen?
Es geht halt nix über ein sauberes Feindbild. Und da Du Dich ja
schlecht selbst als Feindbild haben kannst, musst Du Dir halt ein
anderes suchen.
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Jörg Tewes
2016-02-16 12:37:22 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
http://www.tota-refugium.de/Profiles/Admin
Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie die Dinge zusammenhängen?
Es geht halt nix über ein sauberes Feindbild. Und da Du Dich ja
schlecht selbst als Feindbild haben kannst, musst Du Dir halt ein
anderes suchen.
Einige haben Feinde, andere bilden sich Feinde ein.


Bye Jörg
--
Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei
denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.
Wenn Jesus gevierteilt worden wäre, hätten wir heute dann Mobiles
über der Tür hängen?
Harald Lins
2016-02-20 19:37:42 UTC
Permalink
Post by Jörg Tewes
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
http://www.tota-refugium.de/Profiles/Admin
Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie die Dinge zusammenhängen?
Es geht halt nix über ein sauberes Feindbild. Und da Du Dich ja
schlecht selbst als Feindbild haben kannst, musst Du Dir halt ein
anderes suchen.
Einige haben Feinde, andere bilden sich Feinde ein.
Selbst eine fachärztlich attestierte Paranoia schütz nicht davor,
tatsächlich gestalkt oder gemobbt zu werden.

Harald
Mark Busch
2016-02-21 01:30:45 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Jörg Tewes
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
http://www.tota-refugium.de/Profiles/Admin
Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie die Dinge zusammenhängen?
Es geht halt nix über ein sauberes Feindbild. Und da Du Dich ja
schlecht selbst als Feindbild haben kannst, musst Du Dir halt ein
anderes suchen.
Einige haben Feinde, andere bilden sich Feinde ein.
Selbst eine fachärztlich attestierte Paranoia schütz nicht davor,
tatsächlich gestalkt oder gemobbt zu werden.
Das ist auch nicht der Zweck einer fachärztlich festgestellten,
_attestierten_ Paranoia.

|Schwachsinn, dein Name ist Lins.
Message-ID: <jvt9uk$943$***@tota-refugium.de>
--
Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen - das
ist der Störsender. http://www.stoersender.tv/
Harald Lins
2016-02-21 20:16:35 UTC
Permalink
Post by Mark Busch
Post by Harald Lins
Post by Jörg Tewes
Post by Marc Haber
Es geht halt nix über ein sauberes Feindbild. Und da Du Dich ja
schlecht selbst als Feindbild haben kannst, musst Du Dir halt ein
anderes suchen.
Einige haben Feinde, andere bilden sich Feinde ein.
Selbst eine fachärztlich attestierte Paranoia schütz nicht davor,
tatsächlich gestalkt oder gemobbt zu werden.
Das ist auch nicht der Zweck einer fachärztlich festgestellten,
_attestierten_ Paranoia.
Schreibst du das jetzt nur, um mir wie gewohnt einfach nur zu
widersprechen, oder hast du genauere Informationen, was der Zweck einer
fachärztlich festgestellten, attestierten Paranoia ist?

Harald
Mark Busch
2016-02-12 21:11:09 UTC
Permalink
[...]
Post by Michael Ottenbruch
Warum blamierst Du Dich eigentlich selbst immer wieder absichtlich?
Alle doof, nur HL nicht.
--
Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen - das
ist der Störsender. http://www.stoersender.tv/
Marc Langer - GVV
2016-02-10 11:59:12 UTC
Permalink
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Moderations-Nachwahl I/2016
===========================

2. Wahlaufruf
=============

Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
neu zu besetzen:


* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)

Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist gingen folgende Bewerbungen ein:



* Verfahrensbetreuung: David Seppi <***@a1.net>
* Verfahrensbetreuung: Stephan Manske
<usenet-***@stephan.manske-net.de>


Wahlmodalitäten:
================

Votetaker : Marc Langer <***@marclanger.de>
Wahladresse: nachwahl1-2016-***@usevote.de
Wahlende : Mit Ablauf des 16. Februar 2016
Wahlschein : Untenstehendes Formular ist zu verwenden. Möglich sind
bei jedem Abstimmungspunkt JA, NEIN und ENTHALTUNG.

Es gelten die Regeln zur "Einrichtung von Usenet-Gruppen in de.*" in
der bei Beginn der Wahl gültigen Fassung, die in de.admin.infos und
unter <http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/einrichtung> auch im WWW
veröffentlicht sind, sowie das Moderationskonzept der amtierenden
Moderation von de.admin.news.announce in der Fassung vom 06.01.2014,
insbesondere Punkt 4. Sie erläutern das Wahlverfahren detailliert und
sollten vor der ersten Teilnahme an einer Wahl gelesen werden.

Gezählt werden nur per E-Mail bei der Wahladresse eingegangene
Stimmen. Diese werden einzeln per E-Mail bestätigt. Das Ergebnis wird
nach dem Ende der Wahl veröffentlicht. Namen, E-Mail-Adresse und
Inhalt der Stimmabgabe aller Abstimmenden werden im Ergebnis genannt.
Mit Rücksicht auf das deutsche Datenschutzrecht ist daher die
gesonderte Zustimmung zur Speicherung und Veröffentlichung der
abgegebenen Stimme entsprechend Hinweis im Wahlschein nötig.

Auf die weiteren Hinweise auf <http://votetakers.de/hinweise.php> sei
verwiesen.


=-=-=-=-=-=-=-=- Alles vor dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-

WAHLSCHEIN fuer dana-Nachwahl I/2016


Dein Realname, falls nicht im FROM-Header:

Wenn du keinen Real-Namen angibst, wird deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.


Nr [Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
========================================================================
#1 [ ] David Seppi (Verfahrensbetreuung)

#2 [ ] Stephan Manske (Verfahrensbetreuung)

Zur Verarbeitung des Wahlscheines und insbesondere der
Veroeffentlichung des Ergebnisses ist deine Zustimmung zur Speicherung,
Auswertung und Veroeffentlichung deiner Stimmdaten (Name und
E-Mail-Adresse in Verbindung mit dem Stimmverhalten) im Rahmen dieses
Verfahrens erforderlich. Wenn du im Feld unterhalb dieses Absatzes "JA"
eintraegst, erklaerst du dich damit einverstanden. In allen anderen
Faellen wird der Wahlschein mit Ruecksicht auf das deutsche
Bundesdatenschutzgesetz verworfen und nicht gewertet.

#a [ ] Datenschutzklausel - Zustimmung: Ich bin mit der
Verarbeitung meiner Daten wie oben beschrieben
einverstanden

=-=-=-=-=-=-=-=- Alles nach dieser Zeile bitte loeschen =-=-=-=-=-=-=-=-


Folgende Personen haben sich bislang an der Abstimmung beteiligt:
(Stand: 10.02.2016, 11:45 Uhr)
========================================================================
***@directbox.com Tilmann Hentze
***@gmx.de Achim Peters
***@gmx.net Christian Pree
default-***@talypso.de Tobias Becker
***@t-online.de Diedrich Ehlerding
***@posteo.de Edmund H. Ramm
***@a1.net David Seppi
***@wieslauf.sub.de Emil Schuster
***@chello.at Ferenc Staedter
***@t-online.de Gerrit Borheier
***@schepker.de Hajo Schepker
***@GMX.NET Juergen Fenn
***@gmx.net Jörg Tewes
***@southcity.de Jürgen Schmadlak
***@sailor.ping.de Michael Ottenbruch
***@gmx.de Manfred Polak
***@gmx.net Michael Bromberg
mh+***@zugschl.us Marc Haber
***@skullbyte.de Michael Hoffmann
***@gmx.net Michael Bäuerle
***@posteo.de Michael Kallweitt
***@bfeohk.de Burkhard Köhn
***@online.de Frank Zeeb
news-***@ffenholz.de Bernd Paffenholz
peter.faust-***@t-online.de Peter Faust
***@t-online.de Reinhard Zwirner
***@gmx-topmail.de Roland Hagen
sh-***@svenhartge.de Sven Hartge
***@gmx.net Henning Sponbiel
***@gmx.de Thomas Dahmen
***@inter.net Thomas Hochstein
***@facebook.com THOMAS HOMILIUS
***@odo.in-berlin.de Michael Grimm
***@beverly.kleinbus.org Ignatios Souvatzis
***@gmx.de Wolfgang Becker
***@akk.org Urs Janßen
***@arcor.de Beate Göbel
***@gmx.net Heiko Möller
***@web.de Thomas Klix
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v2.0.17 (MingW32)

iQEcBAEBAgAGBQJWuyFgAAoJEII7bY/CX0E79f8H/jMxo6nYAuLVr/WDsizTcVMs
TL0115MMKyAzNQHzaVzI0LuHJs9/407wtY92Pyq0BF9vYl4A+hJ54S6fryJcg/C0
YMcNDXUUUGLsxHFPuiO51Cy0gJnchJmMbYZgJrBWz/VcYrc3QaJk23+ne3tS7lJd
zWhb1byjzwLEupPv9Lf0oAPirEBWKJyTP4WN0xOqFAT7OCjU1iVRXgO8QzuBkJ/5
I/sOKERLdAmGdrkr5jdRuf3aPIGzyinHEGW/Ml0jE1DwbD1q8jp+5KLM9dP+39/7
9antg5amnGWytRacfFKwf2JHnVfXn4pAAJULUIVy944Vf41bVDS7KsE/yP50ieU=
=8iSP
-----END PGP SIGNATURE-----
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <***@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeiträge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de>.
Harald Lins
2016-02-10 13:38:21 UTC
Permalink
Post by Marc Langer - GVV
Moderations-Nachwahl I/2016
===========================
2. Wahlaufruf
=============
Im Rahmen der ersten Nachwahl 2016 sind turnusgemäß folgende Posten
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Wenn ich das richtig sehe, geht es nicht um eine Nachfolge, da beide
Posten seit Februar 2016 vakant sind.
Es sind also außerturnusmäßige Posten zu besetzen - oder?

Und wieso kann man, wenn man sich um eine weitere Amtszeit bewirbt,
einen außerturnusmäßigen Posten bekommen?

Harald
David Seppi
2016-02-10 15:53:17 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Wenn ich das richtig sehe, geht es nicht um eine Nachfolge, da beide
Posten seit Februar 2016 vakant sind.
Nein, die Amtszeit der einzelnen Moderatoren geht prinzipiell bis zum
Abschluß der folgenden Nachwahl. Siehe Punkt 4.4. im Moderationskonzept.
--
David Seppi
1220 Wien
Harald Lins
2016-02-10 19:14:15 UTC
Permalink
Post by David Seppi
Post by Harald Lins
Wenn ich das richtig sehe, geht es nicht um eine Nachfolge, da beide
Posten seit Februar 2016 vakant sind.
Nein, die Amtszeit der einzelnen Moderatoren geht prinzipiell bis zum
Abschluß der folgenden Nachwahl. Siehe Punkt 4.4. im Moderationskonzept.
Die folgende Nachwahl ist beendet (abgebrochen) worden.

Was jetzt läuft, ist mMn eine außerplanmäßige Wahl.

Harald
Michael Ottenbruch
2016-02-10 21:51:04 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by David Seppi
Post by Harald Lins
Wenn ich das richtig sehe, geht es nicht um eine Nachfolge, da beide
Posten seit Februar 2016 vakant sind.
Nein, die Amtszeit der einzelnen Moderatoren geht prinzipiell bis zum
Abschluß der folgenden Nachwahl. Siehe Punkt 4.4. im Moderationskonzept.
Die folgende Nachwahl ist beendet (abgebrochen) worden.
Was jetzt läuft, ist mMn eine außerplanmäßige Wahl.
Deine Meinung ist falsch.
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
Thomas Hochstein
2016-02-10 22:09:12 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Wenn ich das richtig sehe
Das wäre nun höchst unwahrscheinlich.
Harald Lins
2016-02-12 20:05:46 UTC
Permalink
Post by Thomas Hochstein
Post by Harald Lins
Wenn ich das richtig sehe
Das wäre nun höchst unwahrscheinlich.
http://tinyurl.com/zkqggto

YMMD

Beschwerden gehen direkt an dich selbst?
X-Complaints-To: ***@th-h.de
Das macht richtig Sinn.

Langsam wirst du zum Universalgenie:
Vom Proponenten über Wahlleiter bis zur Umsetzung alles aus einer Hand.
Wuff!

Harald
Marc Haber
2016-02-13 09:05:11 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Thomas Hochstein
Post by Harald Lins
Wenn ich das richtig sehe
Das wäre nun höchst unwahrscheinlich.
http://tinyurl.com/zkqggto
YMMD
Beschwerden gehen direkt an dich selbst?
Warum sollte sich jemand über Thomas beschweren?
Post by Harald Lins
Das macht richtig Sinn.
Ist der Betrieb eines eigenen Newsservers neuerdings verboten? Oder
darf man den eigenen Server nur nicht selbst benutzen?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Thomas Hochstein
2016-02-13 12:49:33 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Harald Lins
Das macht richtig Sinn.
Ist der Betrieb eines eigenen Newsservers neuerdings verboten? Oder
darf man den eigenen Server nur nicht selbst benutzen?
Nachdem der o.g. Newsserver, der auch diese Headerzeile setzt, bei mir
daheim unter dem Schreibtisch steht, würde ich mich schon dagegen
verwahren, ihn durch jemand anderen administrieren zu lassen.

Ich nehme aber natürlich jede Beschwerde sehr ernst, und ich gehe
davon aus, dass mein Upstream das auch tut.

-thh
Peter J. Holzer
2016-02-24 19:51:18 UTC
Permalink
Ja Nein : J>=N? Ja-Nein : ang.? : Kandidat
- ---------------------------------------
47 6 : Ja 41.000 : Ja : David Seppi (Verfahrensbetreuung)
49 4 : Ja 45.000 : Ja : Stephan Manske (Verfahrensbetreuung)
Wie gibt man 0.001 Stimmen ab?

SCNR,
hp
--
_ | Peter J. Holzer | Fluch der elektronischen Textverarbeitung:
|_|_) | | Man feilt solange an seinen Text um, bis
| | | ***@hjp.at | die Satzbestandteile des Satzes nicht mehr
__/ | http://www.hjp.at/ | zusammenpaßt. -- Ralph Babel
Harald Lins
2016-02-12 20:24:01 UTC
Permalink
Post by Hans-Georg Bickel
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Wird von einem Verfahrensbetreuer Neutralität gegenüber den Proponenten
erwartet?

Harald
Thomas Klix
2016-02-13 00:58:07 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Hans-Georg Bickel
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Wird von einem Verfahrensbetreuer Neutralität gegenüber den Proponenten
erwartet?
Nein. Es wird erwartet, dass er das Verfahren *technisch* sauber betreut -
und das hat nichts mit der eigenen Meinung über den Vorschlag zu tun.

Abstimmen kann der Betreuer später natürlich nach eigenem Gusto - also nix
mit Neutralität.

Thomas
Michael Ottenbruch
2016-02-14 07:01:10 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Post by Hans-Georg Bickel
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Wird von einem Verfahrensbetreuer Neutralität gegenüber den Proponenten
erwartet?
Natürlich! Und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!

Ist Deine Frage damit beantwortet?

Falls nein, solltest Du sie vielleicht etwas konkreter formulieren ...
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: ***@sailor.ping.de
Harald Lins
2016-02-14 14:38:47 UTC
Permalink
Post by Michael Ottenbruch
Post by Harald Lins
Post by Hans-Georg Bickel
* Verfahrensbetreuung (zuletzt David Seppi; bis Jan/2017)
* Verfahrensbetreuung (zuletzt Stephan Manske; bis Jan/2017)
Wird von einem Verfahrensbetreuer Neutralität gegenüber den Proponenten
erwartet?
Natürlich! Und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!
Ist Deine Frage damit beantwortet?
Falls nein, solltest Du sie vielleicht etwas konkreter formulieren ...
Gern:
Darf ein Verfahrensbetreuer einen Proponeten schikanieren, indem er ihn
nach einer Woche darüber informiert, daß am Ende der Kurzbezeichnung ein
Punkt zu setzen ist, statt den Punkt selbst zu setzen und den ansonsten
fehlerfreien RfD weiterzuleiten?

Das wiederholte sich mit einem "ß", das ich in ein "ss" umwandeln mußte,
weil in der Kurzbeschreibung nur 7-bit-US-ASCII erlaubt ist.

Durch alternativlose Änderungsnotwendigkeiten ein Verfahren um jeweils
10 Tage zu verzögern, finde ich nicht kollegial im Sinne des Usenet.

Harald
Marc Haber
2016-02-14 16:02:14 UTC
Permalink
Post by Harald Lins
Darf ein Verfahrensbetreuer einen Proponeten schikanieren, indem er ihn
nach einer Woche darüber informiert, daß am Ende der Kurzbezeichnung ein
Punkt zu setzen ist, statt den Punkt selbst zu setzen und den ansonsten
fehlerfreien RfD weiterzuleiten?
Das wiederholte sich mit einem "ß", das ich in ein "ss" umwandeln mußte,
weil in der Kurzbeschreibung nur 7-bit-US-ASCII erlaubt ist.
Wenn zu erwarten ist, dass der Proponent Zeter und Mordio schreit,
wenn man eigenmächtig Veränderungen am RfD vornimmt um ihn dann unter
dem Namen des Proponenten zu veröffentlichen, warum nicht.
Post by Harald Lins
Durch alternativlose Änderungsnotwendigkeiten ein Verfahren um jeweils
10 Tage zu verzögern, finde ich nicht kollegial im Sinne des Usenet.
Das ist ein klassischer Fall von "wie man in den Wald hineinruft".
Insbesondere wenn von vornherein klar ist, wie das Verfahren ausgeht.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Loading...